Fergal O’Brien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fergal O’Brien
Fergal O’Brien
Geburtstag 8. März 1972
Nationalität IrlandIrland Irland
Spitzname(n) The Baby-Faced Bandit
Fearless Fergal
Ferginator
Profi seit 1991
Preisgeld 1.113.843 £[1]
Höchstes Break 143[1]
Century Breaks 162[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege 1
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 9 (00/01)
Aktueller WRL-Platz 30 (Stand: 11. August 2014)

Fergal O’Brien (* 8. März 1972) ist ein irischer Snookerspieler.

O'Brien ist seit 1991 Profispieler auf der Snooker Main Tour. Sein größter Erfolg war der Gewinn der British Open 1999 nach dem Finalsieg über Anthony Hamilton. 2001 erreichte er das Finale des prestigeträchtigen Masters; unterlag jedoch Paul Hunter knapp mit 9:10. 2007 erreichte er sein drittes Finale auf der Main Tour bei der Northern Ireland Trophy. Er unterlag dem Schotten Stephen Maguire jedoch 5:9. Im Februar 2014 erreichte er das Finale der Gdynia Open 2014, in dem er dem Engländer Shaun Murphy mit 1:4 unterlag.[2]

Seine höchste Platzierung in der Snookerweltrangliste war Platz 9, die er 2000/01 innehatte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fergal O’Brien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Profil von Fergal O’Brien bei CueTracker (Stand: 10. Juli 2014)
  2. Rolf Kalb: Snooker – Murphy holt Maximum und Titel in Polen. In: eurosport.de. 9. Februar 2014, abgerufen am 10. Februar 2014.