Fernanda Torres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernanda Torres (2012)

Fernanda Pinheiro Monteiro Torres (* 15. September 1965 in Rio de Janeiro) ist eine brasilianische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Fernanda Torres ist die Tochter der oscarnominierten Schauspielerin Fernanda Montenegro und des Filmregisseurs Fernando Torres. Sie ist verheiratet mit dem Filmproduzenten und Regisseur Andrucha Waddington, mit dem sie 2005 den Film Casa de Areia drehte, bei dem sie gemeinsam mit ihrer Mutter vor der Kamera stand. Der Film wurde 2006 auf dem Sundance Filmfestival ausgezeichnet und war in Deutschland auf der Berlinale 2006 zu sehen. Ihren größten internationalen Erfolg feierte sie allerdings bereits 20 Jahre zuvor, als sie als junge Schauspielerin bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1986 den Darstellerpreis für den Film Eu Sei Que Vou Te Amar (Love Me Forever or Never) gewann.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1985: Traum ohne Ende (Sonho Sem Fim)
  • 1987: Verflixtes Fleisch (A Marvada Carne)
  • 1989: Die Dämonen des Dschungels (Kuarup)
  • 1991: Allein gegen die Junta (One Man's War)
  • 1993: Wilder Kapitalismus (Capitalismo Selvagem)
  • 1996: Fremdes Land (Terra Estrangeira)
  • 1997: Vier Tage im September (O Que É Isso, Companheiro?)

Weblinks[Bearbeiten]