Fernando Hernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernando Hernández
Fernando Hernández Casado

Fernando Hernández (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Fernando Hernández Casado
Geburtstag 24. Februar 1973
Geburtsort Valladolid, Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierSpanier spanisch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein SpanienSpanien BM Valladolid
Trikotnummer 10
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 SpanienSpanien La Salle
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1992–1996 SpanienSpanien BM Valladolid
1996–2000 SpanienSpanien Ademar León
2000–2007 SpanienSpanien FC Barcelona
2007–2010 SpanienSpanien SDC San Antonio
2010–2012 SpanienSpanien BM Badajoz
2012– SpanienSpanien BM Valladolid
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 120 (327)

Stand: Nationalmannschaft 29. Januar 2014

Fernando Hernández Casado (* 24. Februar 1973 in Valladolid, Spanien) ist ein spanischer Handballspieler. Er ist 1,85 m groß und wiegt 80 kg. Er wird in der Regel auf Rechtsaußen eingesetzt

Fernando Hernández begann in seiner Heimatstadt beim Verein La Salle mit dem Handballspiel. Mit La Salle gewann er 1989 in Bilbao die spanische Juniorenmeisterschaft. 1992 debütierte er für den örtlichen Erstligisten BM Valladolid in der spanischen Liga ASOBAL, gewann jedoch keine Titel. Daraufhin wechselte er 1996 zum Rivalen Ademar León, wo er 2000 die Copa ASOBAL sowie den Europapokal der Pokalsieger gewann. Im selben Jahr wurde er vom großen FC Barcelona unter Vertrag genommen. Mit den Katalanen gewann er 2001 die Copa ASOBAL und den spanischen Supercup, 2002 erneut die Copa ASOBAL, 2003 die spanische Meisterschaft und den EHF-Pokal, 2004 den Copa del Rey de Balonmano, den spanischen Supercup und die EHF Champions Trophy, 2005 die EHF Champions League, 2006 noch einmal die spanische Meisterschaft und 2007 noch einmal den spanischen Supercup. 2007 jedoch belegte Barcelona in der Liga nur den vierten Platz, was die Vereinsführung zu einem kompletten Umbruch veranlasste. Infolgedessen wurde Hernández gegen Albert Rocas von SDC San Antonio getauscht. 2010 wechselte er in die zweite Liga zu BM Badajoz. 2012 kehrte er zurück zu BM Valladolid.

Fernando Hernández hat 120 Länderspiele[1] für die spanische Nationalmannschaft bestritten, in denen er 327 Tore erzielte.[2] Bei der Weltmeisterschaft 2005 errang er mit dem spanischen Team den Titel, bei der Europameisterschaft 1996 gewann er Silber sowie bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta Bronze.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.rfebm.net Máximas Alineaciones
  2. www.rfebm.net Máximos Goleadores