Fernando Menegazzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernando Menegazzo
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Mai 1981
Geburtsort Anita GaribaldiBrasilien
Größe 186 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2003
2002
2003–2006
2005
2005–2006
2006–2011
2011–
EC Juventude
Grêmio Porto Alegre (Leihe)
AC Siena
Catania Calcio (Leihe)
Girondins Bordeaux (Leihe)
Girondins Bordeaux
Al-Shabab
36 0(6)
9 0(0)
24 0(2)
18 0(0)
31 0(6)
227 (22)
43 0(5)
Nationalmannschaft
2006–2007 Brasilien 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Mai 2013

Fernando Menegazzo oder kurz Fernando (* 3. Mai 1981 in Anita Garibaldi) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Derzeit steht der Mittelfeldspieler beim saudi-arabischen Erstligisten Al-Shabab unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Fernando Menegazzos Profikarriere begann im Januar 2001 in seiner brasilianischen Heimat bei EC Juventude. Für die folgende Spielzeit wurde er an den Ligakonkurrenten Grêmio Porto Alegre ausgeliehen und kehrte nach einem Jahr wieder zu Juventude zurück. Diesmal blieb er jedoch nur ein halbes Jahr, ehe er im Sommer 2003 nach Europa, zum italienischen Erstligisten AC Siena, wechselte. Nach 24 Spielen und zwei Toren wurde er in der Winterpause der Saison 2004/05 wieder ausgeliehen und schloss sich Calcio Catania an, wo er aber nur sechs Monate spielte und insgesamt 18 Spiele absolvierte. Im Juli 2005 unterzeichnete er einen Vertrag beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. Im Sommer 2007 verließen Mitspieler wie Julien Faubert, Stéphane Dalmat, Rio Antonio Mavuba und Vladimír Šmicer den Verein. Menegazzo entschied sich gegen einen Wechsel und verlängerte seinen Vertrag. Inzwischen wurde der Mittelfeldspieler Leistungsträger der Mannschaft. Mit Abschluss der Spielzeit 2006/07 konnte er mit den Südfranzosen den Coupe de la Ligue gewinnen. Im Finale siegte man mit 1:0 gegen Olympique Lyon. Ein Jahr später, kurz nach der Sommerpause, bezwang das Team Lyon zum zweiten Mal in einem Endspiel. Bei der Partie um den Trophée des Champions gewann Bordeaux mit 5:4 nach Elfmeter. Im Sommer 2011 wechselte er nach Saudi-Arabien zu Al-Shabab.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Fernando Menegazzo nahm mit der Brasilianischen Nationalmannschaft an der Copa América 2001 in Kolumbien teil. Dort kam er allerdings nicht zum Einsatz. Sechs Jahre später war er für die Copa América 2007 nominiert. In Venezuela gewann die Mannschaft das Turnier.

Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]