Fernando Troyansky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernando Troyansky

Fernando Troyansky (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Fernando Ariel Troyansky
Geburtstag 24. November 1977
Geburtsort Bahía BlancaArgentinien
Größe 174 cm
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–2000
2000–2001
2001–2002
2002–2003
2003–2009
2009–2010
2010–2011
2011–07/2012
07/2012–12/2012
01/2013-06/2013
Olimpo de Bahía Blanca
CA Los Andes
FK Austria Wien
VfB Admira Wacker Mödling
FK Austria Wien
SK Austria Kärnten
FK Austria Wien
SC Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC
SV Leobendorf

10 (1)
42 (1)
26 (4)
96 (2)
15 (1)
2 (0)
5 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. Mai 2013

Fernando Troyansky (* 24. November 1977 in Bahía Blanca) ist ein argentinischer ehemaliger Fußballspieler, der auch einen österreichischen und slowakischen Pass besitzt.

Karriere[Bearbeiten]

Troyansky spielte ab 1996 bei Olimpo de Bahía Blanca in seiner Heimatstadt, bevor er 2000 von CA Los Andes verpflichtet wurde. Nachdem Scouts vom FK Austria Wien auf ihn aufmerksam wurden, wechselte der offensivstarke Abwehrspieler 2001 nach Österreich.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde Troyansky zu VfB Admira Wacker Mödling ausgeliehen. Nach dem erfolgreichen Jahr bei Admira kehrte der Argentinier wieder zurück zu Austria, wo er einen Vertrag bis Sommer 2009 hat. In der Zwischenzeit gewann er einmal die österreichische Meisterschaft und dreimal den österreichischen Pokal und wurde eingebürgert. Im Mai 2009 wurde bekannt, dass Troyansky ab der Saison 2009/10 bei SK Austria Kärnten unter Vertrag steht, Troyansky unterschrieb für zwei Jahre. [1] 2010 kehrte er zur Austria zurück. [2] Nach nur einem weiteren Jahr wechselte er zum Ligakonkurrenten SC Wiener Neustadt [3]

Im Sommer 2012 wechselte er zum Floridsdorfer AC, aber ein halbes Jahr später ging Troyansky zum Niederösterreichischen Landesligisten SV Leobendorf. Dort beendete er mit Ende der Saison 2012/13 seine Karriere als Fußballer. Inzwischen lebt er mit seiner Frau in Madrid.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Troyansky für zwei Jahre zu Austria Kärnten. 8. Mai 2009, auf transfermarkt.at
  2. Troyansky kehrt zur Austria zurück, kurier.at. (Version vom 13. Juli 2010 im Internet Archive)
  3. Wiener Neustadt holt Austrianer, abgerufen am 17. Juni 2010.