Fernando Velázquez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fernando Velázquez (* 22. November 1976 in Getxo, Spanien) ist ein spanischer Komponist.

Biografie[Bearbeiten]

Fernando Velázquez wurde in Getxo, nördlich der baskischen Hauptstadt Bilbao geboren. Er kommt aus keiner musikalischen Familie. Vielmehr war es das eigene Musikinteresse, welches dazu führte, dass er Gitarre erlernte und in mehreren Jugendbands spielte. Später studierte er Cello und nach einigen Engagements in Orchestern begann er Komposition am Real Conservatorio Superior de Música de Madrid und in Paris zu studieren. Als Filmkomponist war er ab Ende der 1990er Jahre vor allen Dingen für Kurzfilme verantwortlich. Seinen großen internationalen Durchbruch hatte er mit der Musik zu dem von Juan Antonio Bayona inszenierten Horror-Drama Das Waisenhaus, für das er bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises 2008 eine Nominierung als bester Komponist und beim spanischen Filmpreis Goya ebenfalls für die beste Musik erhielt. Seine zweite Goya-Nominierung erhielt er 2013 für seine Musik an The Impossible.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]