Liste der Fernstraßen in der Ukraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fernstraßen in der Ukraine)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende Teile des Artikels Liste der Fernstraßen in der Ukraine scheinen seit 2012 nicht mehr aktuell zu sein: Internationale Fernstraßen: Ausbauzustand
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Wikipedia:WikiProjekt Ereignisse/Vergangenheit/2012

Fernstraßen und Europastraßen in der Ukraine

Derzeit existieren in der Ukraine zwei Typen von Fernstraßen: Internationale und nationale Fernstraßen. Die internationalen Fernstraßen (ukrainisch міжнародна дорога) sind mit dem Buchstaben M sowie einer Nummer gekennzeichnet. Die nationalen Fernstraßen (ukrainisch національна дорога) werden mit dem Buchstaben Н (kyrillisches N) und einer Nummer bezeichnet.

Die Unterscheidung zwischen einfachen und autobahnartig ausgebauten Fernstraßen erfolgt nur durch die Farbgebung der Straßenschilder, wobei ein blauer Hintergrund eine einfache Fernstraße und ein grüner Hintergrund eine autobahnartig ausgebaute Fernstraße bezeichnet.[1]

Planungen, Übersicht[Bearbeiten]

Ein zusammenhängendes, ukrainisches Autobahnnetz ist in Planung bzw. befindet sich im Aufbau. Bereits fertiggestellt sind die Autobahnen M 03 Kiew - Boryspil und M 18 Charkiw - Dnipropetrowsk.[2] Im Zuge der Vorbereitungen zur Fußball-Europameisterschaft 2012 sowie zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist der Bau einer Autobahn vom Grenzübergang Korczowa/Krakowez bis Uspenka mit einer Gesamtlänge von 1400 Kilometern geplant, der zusammen mit der Fertigstellung der A4 in Polen und eines noch zu errichtenden Autobahnabschnitts in Russland die Europastraße 40 bis Rostow am Don komplettiert.[3]

Am 24. Juni 2006 wurde per Gesetz die Straßenbezeichnungen in der Ukraine neu nummeriert. Dadurch entfielen die bisherigen Straßenbezeichnungen von M24 bis M27.[4]

Die Gesamtlänge aller Fernstraßen in der Ukraine beträgt rund 12.910 km, davon gibt es rund 8100 km internationale und rund 4820 km nationale Fernstraßen (Stand: August 2010).

Internationale Fernstraßen[Bearbeiten]

Nummer Verlauf Gesamtlänge Ausbauzustand Karte
M01 E95
E101
KiewKiptiTschernihiw − weißrussische Grenze 205,6 km Teilstücke sind bereits autobahnartig ausgebaut.
Der komplette Ausbau zur Autobahn hat im Jahr 2007 begonnen und soll zur Fußball-Europameisterschaft 2012 erfolgen.[5]
Verlauf der M 01
M02 E101 KiptiBorsnaBaturynHluchiw − russische Grenze 242,5 km Der Ausbau dieser Fernstraße zur Autobahn soll
zur Fußball-Europameisterschaft 2012 erfolgen.
Verlauf der M 02
M03 E40
E50
KiewPoltawaCharkiwSlowjanskKrasnyj Lutsch
russische Grenze
844,2 km Große Teilstücke sind bereits autobahnartig ausgebaut. Verlauf der M 03
M04 E50
E40
SnamjankaDnipropetrowskDonezkLuhansk − russische
Grenze
566,9 km Auf dieser Strecke existieren autobahnartig,
aber auch nur zweispurig ausgebaute Teilstücke.
Verlauf der M 04
M05 E95 KiewBila ZerkwaUmanOdessa 453,3 km Die Abschnitte um Kiew und Odessa sind
bereits autobahnartig ausgebaut.
Verlauf der M 05
M06 E40
E471 E50
KiewSchytomyrRiwneLembergUschhorodTschop
ungarische Grenze
821,5 km In den Jahren 2005 bis 2008 wurde die gesamte Strecke
von der ungarischen Grenze über die Karpaten bis Lemberg
erneuert und teilweise autobahnartig ausgebaut.
Verlauf der M 06
M07 E373 KiewKorostenKowel − polnische Grenze 486,5 km Diese Fernstraße besitzt zum größsten Teil 2×2 Fahrspuren. Verlauf der M 07
M08 E58 Umfahrung von Uschhorod − slowakische Grenze 13,8 km Verlauf der M 08
M09 E58 LembergSchowkwaRawa-Ruska − polnische Grenze 62,5 km Verlauf der M 09
M10 E40 LembergKrakowez (polnische Grenze) 62,1 km Verlauf der M 10
M11 E40 LembergHorodokMostyska − polnische Grenze 72,1 km Verlauf der M 11
M12 E50 StryjTernopilChmelnyzkyjWinnyzjaUmanKirowohrad
Snamjanka
746,7 km Verlauf der M 12
M13 E584 KirowohradNowoukrajinkaLjubaschiwka − moldawische Grenze 254,4 km Verlauf der M 13
M14 E58 OdessaMykolajiwChersonMelitopolBerdjansk
Mariupol − russische Grenze
624,3 km Verlauf der M 14
M15 E94 OdessaSarataTatarbunaryStrumokSuworowe
Ismajil − rumänische Grenze
244,4 km Verlauf der M 15
M16 Odessa − moldawische Grenze 58,7 km Verlauf der M 16
M17 E97 ChersonZjurupynskDschankojFeodossijaKertsch
russische Grenze
423,6 km Verlauf der M 17
M18 E105 CharkiwDnipropetrowskSaporischschjaMelitopol
SimferopolJalta
682,6 km Das Teilstück CharkiwDnipropetrowsk ist bereits autobahnartig ausgebaut. Verlauf der M 18
M19 E85 weißrussische Grenze − KowelLuzkTernopilCzernowitz
rumänische Grenze
503,9 km Verlauf der M 19
M20 E105 Charkiw − russische Grenze 28,5 km Verlauf der M 20
M21 SchytomyrKalyniwkaWinnyzjaSchmerynka − moldawische
Grenze
234,7 km Verlauf der M 21
M22 PoltawaKrementschukOlexandrija 186,5 km Verlauf der M 22
M23 E81 MukatscheweBerehoweWynohradiwChust
Welykyj Bytschkiw − rumänische Grenze
49,5 km Verlauf der M 23
Gesamtlänge 8093,9 km

Nationale Fernstraßen[Bearbeiten]

Nummer Verlauf Gesamtlänge Karte
N01 KiewKorsun-SchewtschenkiwskyjSmilaKamjankaSnamjanka 266,4 km Verlauf der H 01
N02 Lemberg - Kurowytschi − SolotschiwSboriwTernopil 111,9 km Verlauf der H 02
N03 SchytomyrTscherniwzi 325,3 km Verlauf der H 03
N04 OdessaWelykodolynskeIllitschiwsk 14 km Verlauf der H 04
N05 KrasnoperekopskSimferopol 115 km Verlauf der H 05
N06 SimferopolBachtschyssarajInkermanSewastopol 66,4 km Verlauf der H 06
N07 KiewBrowaryPrylukyRomnySumy 334,7 km Verlauf der H 07
N08 BoryspilKrementschukDniprodserschynskDnipropetrowskSaporischschja 429,6 km Verlauf der H 08
N09 LembergIwano-FrankiwskMukatschewe 422 km Verlauf der H 09
N10 StryjIwano-FrankiwskTscherniwzi − moldawische Grenze 272,8 km Verlauf der H 10
N11 DnipropetrowskSofijiwkaKrywyj RihKasankaNowyj BuhBaschtankaMykolajiw 239,6 km Verlauf der H 11
N12 SumyPoltawa 151,4 km Verlauf der H 12
N13 LembergSamborPeretschynUschhorod 227,5 km Verlauf der H 13
N14 OlexandriwkaMykolajiw 239,3 km Verlauf der H 14
N15 SaporischschjaNowomykolajiwkaDonezk 208,8 km Verlauf der H 15
N16 SolotonoschaTscherkassyUman 196,7 km Verlauf der H 16
N17 LembergKamjanka-BuskaLuzk 130,5 km Verlauf der H 17
N18 Iwano-FrankiwskTernopil 106,8 km Verlauf der H 18
N19 JaltaSewastopol 81 km Verlauf der H 19
N20 SlowjanskDonezkMariupol 190,6 km Verlauf der H 20
N21 StarobilskLuhanskDonezk 206,8 km Verlauf der H 21
N22 UstyluhWolodymyr-WolynskyjLutzkRowno 155,9 km Verlauf der H 22
N23 KirowohradNowhorodkaKrywyj RihApostoloweMarjanskeNikopolMarhanezTomakiwkaSaporischschja 244,6 km Verlauf der H 23
Gesamtlänge 4740,6 km
Siehe auch: Territorialstraße

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://euro2012highway.blogspot.com/2007/10/blog-post_20.html
  2. http://euro2012highway.blogspot.com/2007/10/blog-post_20.html
  3. http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20101230_OTS0112/ukraine-plant-fuer-die-kommenden-fuenf-jahre-entwicklung-eines-autobahnnetzes-nach-nordeuropaeischem-modell
  4. http://zakon1.rada.gov.ua/cgi-bin/laws/main.cgi?nreg=865-2006-%D0%BF (ukrainisch)
  5. Teilstück der Autobahn Moskau-Kiew soll zur UEFA EURO 2012 eröffnet werden (englisch, abgerufen am 6. Juli 2010)