Fernwaffe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fernwaffen (Distanzwaffen) sind Waffen, die ohne unmittelbaren körperlichen Kontakt der Gegner (in der Ferne) zur Wirkung gebracht werden. Der Wirkkörper wird in der Regel als Geschoss bezeichnet.

Eine technische Einteilung erfolgt nach dem Antrieb der Waffen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Nikos Vutiropulos: Fernwaffen in Südosteuropa. Neolithikum bis frühe Bronzezeit. Verlag Marie Leidor, Buch am Erlbach 1991, ISBN 3-924734-22-4 (Internationale Archäologie 4), (Zugleich: Tübingen, Univ., Diss.), [1].