Fertig Lustig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Fertig Lustig
Originaltitel Fertig Lustig
Produktionsland Schweiz
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 2000-2002
Länge 25 Minuten
Episoden 51 in 3 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Produktion Charles Lewinsky
Erstausstrahlung Januar 2000 (Schweiz) auf SF 1
Besetzung

Fertig Lustig ist eine Schweizer Sitcom aus dem Jahr 2000 von Charles Lewinsky.

Handlung[Bearbeiten]

Der Manager Max Brugger, gespielt von Urs Bosshardt, wird in seiner Firma entlassen. Währenddessen erhält seine Frau Angela Brugger (Regula Imboden) ein Stellenangebot von einer Modeboutique und sagt zu. Von nun an ist Max für den Haushalt zuständig und Angela verdient das Geld. Gleichzeitig zieht Angelas Bruder Erich Trunniger, gespielt von Erich Vock, bei der Familie ein. Er ist ein grosser Filmfan und verliebt sich in die streitsüchtige Eliane Bissiger (Caroline Rasser), die Besitzerin der Boutique, die aber nichts von ihm wissen will und generell Männern gegenüber eher negativ eingestellt ist. Kathrin (Anna Gemsch) ist die Tochter von Max und Angela. Sie interessiert sich vor allem für Mofas.

Die Episoden drehen sich meist um Auseinandersetzungen, die Max mit Erich, Kathrin und Angela führt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Schweizer Fernsehen gab insgesamt drei Staffel bei der Produktionsfirma Laugh Track in Auftrag. Diese wurden zwischen 2000 und 2002 gedreht und zeitnah ausgestrahlt.

Weblinks[Bearbeiten]