Ferzan Özpetek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ferzan Ozpetek)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giorgio Napolitano mit Ferzan Özpetek

Ferzan Özpetek (* 3. Februar 1959 in Istanbul) ist ein türkisch-italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Özpetek kam 1978 als Korrespondent türkischer Zeitungen nach Rom und studierte dort Filmgeschichte, Kunstgeschichte, Kostümwesen und Regie. Er arbeitete zunächst am Theater, dann als Regieassistent für TV- und Kinoproduktionen italienischer Regisseure wie Maurizio Ponzi, Ricky Tognazzi und Marco Risi.[1]

1997 drehte er seinen ersten eigenen Spielfilm, Hamam – Das türkische Bad, der nicht nur in Italien, sondern auch in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den USA mit großem Erfolg in den Programmkinos lief. 2008 erhielt er für das Drama Un giorno perfetto eine Einladung in den Wettbewerb der 65. Filmfestspiele von Venedig.

Özpetek gilt als einer der wichtigsten Vertreter des neueren italienischen Kinos. Im Mittelpunkt seiner Filme stehen regelmäßig gleichgeschlechtlich liebende Protagonisten und deren Schicksale im Rahmen eines größeren Ensemble-Beziehungsgeflechts.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1997: Hamam – Das türkische Bad (Il bagno turco)
  • 1999: Nacht im Harem (Harem suaré)
  • 2001: Die Ahnungslosen (Le fate ignoranti)
  • 2003: Das Fenster gegenüber (La finestra di fronte)
  • 2005: Das Zimmer (Cuore sacro)
  • 2007: Saturno Contro - In Ewigkeit Liebe (Saturno contro)
  • 2008: Un giorno perfetto
  • 2010: Männer al dente (Mine vaganti)
  • 2012: Magnifica Presenza
  • 2014: Allacciate le cinture

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie auf mymovies.it (italienisch)
  2. Website des Sindacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Italiani (italienisch)