Fesenjān

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khoresht-e fesenjan mit Reisschüssel; obenauf: Safranreis
Eine Schüssel Hühner-Fesenjān, mit persischem Reiskuchen

Fesenjān (auch: Khoresht-e fesenjān, persisch ‏خورشت فسنجان‎) ist ein Gericht aus der Persischen Küche. Fesenjān ist ein sämiges, geschmacklich süßlich-herbes Schmorgericht, das auf der Basis von Granatapfelsirup (aus Authentizitätsgründen sollte es persischer Granatapfelsirup sein), gemahlenen Walnüssen („Bazha“), Advieh (persische Gewürzmischung), ersatzweise auch Kurkuma, sowie Zwiebeln und Tomatenmark beruht.[1] In der Hauptsache wird das Gericht mit einer zerlegten Flugente angereichert.[2] Gelegentlich wird Hühnchen verwendet. In seltenen Fällen wird Fisch oder Rindfleisch verwendet. Im fertig gekochten Zustand hat das Gericht eine dunkelbraune Soße.

Dazu wird persischer (Safran-)Reis (polo oder chelo genannt) serviert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tim Mälzer in der ARD präsentiert: Fesenjān
  2. Najmieh Batmanglij, A Taste of Persia: An Introduction to Persian Cooking, Pomegranate Khoresch

Weblinks/Rezepte[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Najmieh Batmanglij: A Taste of Persia. An Introduction to Persian Cooking. Mage Publishers, Washington DC 1999, ISBN 0-934211-54-X.
  • Najmieh Batmanglij: New Food of Life. A Book of Ancient Persian and Modern Iranian Cooking and Ceremonies. Mage Publishers, Washington DC 1992, ISBN 0-934211-34-5.