Fesmy-le-Sart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fesmy-le-Sart
Fesmy-le-Sart (Frankreich)
Fesmy-le-Sart
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Vervins
Kanton Le Nouvion-en-Thiérache
Gemeindeverband Thiérache du Centre.
Koordinaten 50° 3′ N, 3° 41′ O50.04253.6791666666667151Koordinaten: 50° 3′ N, 3° 41′ O
Höhe 137–192 m
Fläche 16,06 km²
Einwohner 502 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Postleitzahl 02450
INSEE-Code

Fesmy-le-Sart ist eine französische Gemeinde mit 502 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Aisne in der Region Picardie; sie gehört zum Arrondissement Vervins und zum Kanton Le Nouvion-en-Thiérache.

Geografie[Bearbeiten]

Fesmy-le-Sart, die nördlichste Gemeinde des Départements Aisne, liegt an der oberen Sambre und dem Sambre-Oise-Kanal, etwa 35 Kilometer nordöstlich von Saint-Quentin und 35 Kilometer südöstlich von Cambrai.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Fesmy-le-Sart entstand 1807 durch Fusion der Gemeinden Fesmy und Le Sart. Ab 1830 gingen die Gemeinden getrennte Wege, bis sie 1972 erneut zusammengelegt wurden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 640 625 555 509 485 463 471

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die ehemalige Benediktiner-Abtei Saint-Étienne de Fesmy wurde im 11. Jahrhundert gegründet und 1763 aufgehoben. Die Konventsgebäude dienen heute als landwirtschaftlicher Betrieb und als Wohnung. Die Klosterkirche wird als Scheune genutzt[1]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. siehe Notiz auf merimee

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fesmy-le-Sart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien