Festival da Canção

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Festival da Canção ist ein portugiesisches Musikfestival. Es wird seit Portugals Debüt beim Eurovision Song Contest 1964 als portugiesischer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest ausgetragen, und vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender RTP übertragen.

In folgenden Jahren nahm Portugal nicht am Wettbewerb teil, oder es fand kein Festival da Canção statt:

  • 1970: Trotz der Nichtteilnahme Portugals fand ein Festival da Canção statt, Gewinner wurde Sérgio Borges mit dem Titel Onde Vais Rio Que Eu Canto.
  • Dreißig Jahre später im Jahr 2000 war Portugal nicht zur Teilnahme zugelassen. Gewinnerin wurde Liana mit dem Titel Sonhos Mágicos.
  • 2002 fand kein Festival statt, da Portugal freiwillig auf eine Teilnahme verzichtete.
  • 2005 fand auch kein Festival statt, da RTP seinen Kandidaten für Kiew intern auswählte. Intern ausgewählt wurde das Duo 2B mit dem Lied Amar.
  • 2013 fand auch kein Festival statt, weil Portugal aus finanziellen Gründen aussetzte, aber 2014 zurückkehrt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Festival da Canção – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien