Fettercairn (Whiskybrennerei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fettercairn
'Old Fettercairn' distillery - geograph.org.uk - 258418.jpg
Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 56° 51′ 12,5″ N, 2° 34′ 54,3″ W56.853482-2.581761Koordinaten: 56° 51′ 12,5″ N, 2° 34′ 54,3″ W
Typ Malt
Status Aktiv
Eigentümer The UB Group
Gegründet 1824
Gründer Alexander Ramsay
Washstill(s) 2 × 13.000 l
Spiritstill(s) je 1 × 13.500 l und 11.500 l
Produktionsvolumen 1.600.000 l

Fettercairn ist eine Whiskybrennerei in Laurencekirk, Aberdeenshire, Schottland.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Brennerei wurde 1824 von Sir Alexander Ramsay gegründet und erhielt als zweite die offizielle Brennlizenz (die erste ging an Glenlivet). Es folgte eine Vielzahl von Besitzerwechseln. Unter den Besitzern war zeitweilig auch der ältere Bruder Sir Thomas Gladstone des damaligen britischen Premierminister William Ewart Gladstone. [1] Nach einem Brand wurde die Brennerei zwischen 1887 und 1890 fast komplett neu aufgebaut. 1960 wurden die eigenen Malzböden geschlossen und 1966 die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier erhöht. Seit 1973 gehört die Destillerie zu Whyte & Mackay, welche 2007 für 595 Millionen £ von United Spirits Limited, einer Tochter der indischen The UB Group gekauft wurden.[2]

Produktion[Bearbeiten]

Das Wasser der zur Region Highlands/Eastern Highlands gehörenden Brennerei stammt aus zwei Quellen in den Cairngorms. Die Destillerie besitzt einen Maischbottich (4,6 t), acht Gärbottiche (je 26.000 l) aus Douglasienholz, zwei wash stills (je 13.000 l) und zwei spirit stills (13.500 l und 11.500 l).[3][4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles MacLean (Hrsg.): Whisky. World Guide, Regions, Distillers, Malts, Blends, Tasting Notes. Dorling Kindersley, London et al. 2008, ISBN 978-0-7566-3349-3.
  • Walter Schobert: Das Whiskylexikon. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2003, ISBN 978-3-596-15868-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fettercairn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.gordonandmacphail.com/wg_Fettercairn-Whisky-Distillery.html
  2. http://www.fineexpressions.co.uk/whyte&mackay_new_owners.htm
  3. http://www.gordonandmacphail.com/wg_Fettercairn-Whisky-Stats.html
  4. Misako Udo: The Scottish Whisky Distilleries. Black & White Publishing, Edinburgh 2006, ISBN 1-845-021304.