Fez (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fez
Fez (video game) cover art.png
Cover Art des Spiels
Entwickler Polytron
Publisher Microsoft Studios, Trapdoor, Polytron
Mitwirkende (Auswahl) Phil Fish, Renaud Bédard (Programmierung)
Erstveröffent-
lichung
13. April 2012[1]
Plattform Xbox 360,[1] Windows,[2] Mac OS X,[3] Linux,[3] Playstation 3, Playstation 4, Playstation Vita
Genre Puzzle/Jump ’n’ Run
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur oder Gamepad
Medium Download
Sprache Verschiedene, u. a. Englisch, Deutsch
Information Komposition der Spielmusik von Rich Vreeland alias Disasterpeace[4]

Fez (stilisiert als FEZ)[2][5] ist ein Puzzle/Plattform-Videospiel des unabhängigen Spieleentwicklers Polytron Corporation. Es erschien erstmals am 13. April 2012 für die Spielkonsole Xbox 360, 2013 wurde das Spiel zudem für Windows veröffentlicht. Projektleiter Phil Fish und die späten Entwicklungsstufen von Fez waren Teil des Dokumentarfilms Indie Game: The Movie.[6]

Handlung[Bearbeiten]

Gomez, der Protagonist des Spiels

Die Handlung von Fez kreist um Gomez, eine zweidimensionale Kreatur, die in einer flachen, ebenfalls zweidimensionalen Welt lebt. Eines Tages trifft Gomez auf ein merkwürdiges und mysteriöses Artefakt namens Hexahedron. Dieses gibt ihm einen magischen Fez, durch welchen Gomez eine dritte Dimension wahrnehmen kann. Als er beginnt, seine neue Fähigkeit zu entdecken, zerbricht der Hexahedron und explodiert. Daraufhin entstehen simulierte Grafikfehler und die Welt um Gomez erstarrt. Das Spiel startet neu und Gomez erwacht, nun in der Lage, die Welt in drei Dimensionen zu erkunden. Ein fliegender Hyperwürfel erklärt ihm, dass er die Fragmente des Hexahedron einsammeln muss, die auf der ganzen Welt zerstreut wurden. Andernfalls wird die Welt selbst zerstört werden.

Gameplay[Bearbeiten]

Das Ziel des Spiels ist es, die 32 auf der ganzen Welt verstreuten Würfel zu sammeln,[7] den Hexahedron wieder aufzubauen und damit Gomez' Welt wiederherzustellen, bevor sie endgültig zerstört wird. Würfel und Würfelfragmente sind sichtbar und können eingesammelt werden, indem man sich über sie hinweg bewegt. Der Spieler kann außerdem 32 sogenannte „Anti-Würfel”[8][7] durch die Lösung verschiedener Puzzle einsammeln. Viele dieser Puzzle erfordern kryptoanalytische Vorgehensweisen. Während der Spieler Würfel und Anti-Würfel einsammelt, öffnen sich Türen, durch welche man in neue Gebiete gelangen kann.

Fez ist ein 2D-Plattform-Videospiel, in welchem Gomez laufen, springen, klettern, sowie Objekte verändern kann. Der Spieler kann jedoch jederzeit die Perspektive ändern, indem er die Welt um 90 Grad relativ zum Bildschirm rotiert. Dies macht Türen und Durchgänge sichtbar und führt dazu, dass sich Plattformen auf dem Bildschirm neu ausrichten. Da die zweidimensionale Welt, in der der Spieler sich bewegen kann, über keine Tiefe verfügt, muss man von dieser Spielmechanik Gebrauch machen um Handlungen zu vollführen, die in einer wirklich dreidimensionalen Welt unmöglich wären. Beispielsweise ermöglicht eine Rotation um 90 Grad Gomez, wenn er auf einer schwebenden Plattform steht, auf eine andere Plattform zu springen, die sich zuvor auf der entgegengesetzten Seite des Bildschirms befand. Rotiert man nach dem Sprung zurück, so zeigt sich, dass Gomez eine große Distanz zurückgelegt hat.

Entwicklung[Bearbeiten]

FEZ-Entwicklungsteam auf der GDC 2012: (von links): Komponist Rich "Disasterpeace" Vreeland, Designer Phil Fish, Sound Effekt Designer Brandon McCartin, Programmierer Renaud Bédard

Fez sticht durch seine langwierige Entwicklung hervor, die im Dokumentarfilm Indie Game:The Movie behandelt wurde. Erstmals wurde Fez online im Juli 2007 angekündigt und eine frühe Entwicklungsstufe 2008 auf dem Independent Games Festival vorgestellt. Dem Spiel kam dort großes Lob zu und sein Schöpfer, Phil Fish, avancierte zu einem prominenten Entwickler von Independent-Games. Ursprünglich sollte das Spiel im Frühjahr 2010 auf Xbox Live Arcade veröffentlicht werden. Jedoch war in den folgenden Jahren von Fez wenig zu vernehmen, da Fishs Firma Polytron ihre Finanzmittel verlor und in rechtliche Schwierigkeiten geriet. Dies hatte hauptsächlich mit dem Abgang von Fishs Geschäftspartner zu tun, der folgend rechtliche Schritte androhte. Fish musste sich auch mit persönlichen und familiären Problemen auseinandersetzen; er gab zu, dass sein Perfektionismus die Veröffentlichung des Spiels hinausgezögert habe, da er den Blick auf die Vorzüge des Spiels und die Wünsche der Verbraucher verlor.[9]

Trotz heraufziehender rechtlicher Hürden und technischer Schwierigkeiten konnte Polytron 2011 auf der Penny Arcade Expo eine nahezu fertiggestellte Version präsentieren. Auch diese wurde beinahe umfassend gelobt. Fish gab mehrere Interviews (unter anderem mit Jerry Holkins, dem Autor von Penny Arcade), während sein neuer Geschäftspartner Ken Schachter eine Vereinbarung mit dem ursprünglichen Geschäftspartner traf, die den Rechtsstreit zwischen den beiden beendete.

Eine Demo des Spiels wurde am 31. Januar 2012 auf der International Game Developers Association Montreal DemoNight vorgestellt.[10] Polytron erklärte folgend, dass Fez im Frühling 2012 für Xbox Live Arcade erscheinen werde.[11] Am 13. April 2012 erschien das Spiel schließlich für Xbox Live Arcade. Eine Windows-Version wurde über die Online-Distributoren Steam und GOG.com am 1. Mai 2013 verfügbar gemacht.[2][12]

Weitere Versionen für Mac OS X und Linux wurden zum ersten Mal im Humble Indie Bundle 9 veröffentlicht und sind seitdem auch auf Steam verfügbar.[13][3] Polytron arbeitet mit Sony zusammen, um Möglichkeiten einer Veröffentlichung für die PlayStation Konsolen oder Handhelds zu ermitteln.[3] Mit den Entwicklern der Spielkonsole Ouya wird ebenfalls bezüglich einer Veröffentlichung kooperiert.[3]

Xbox-360-Patch[Bearbeiten]

Zwei Monate nach der Veröffentlichung für die Xbox 360 im April 2012 stellte Polytron einen umfangreichen Patch zur Verfügung, der einige Bugs im Spiel behob. Obwohl der Patch durch Tests von Microsoft zertifiziert wurde, stellten einige Spieler fest, dass ihre Spielstände korrumpiert wurden und sie gezwungen waren, Fez von vorne zu beginnen. Aus diesem Grund warnte Polytron Spieler davor, den Patch zu installieren, falls sie dies noch nicht getan hatten. Später entfernte Microsoft den Patch aus ihrem Angebot.[14]

Im Juli selbigen Jahres wurde der Patch ohne weitere Modifikationen wieder auf Xbox Live eingestellt.[15] In der zugehörigen Erklärung erläuterte Polytron, dass Microsoft sie vor die Wahl gestellt hatte, entweder den Fehler bezüglich der Spielstände zu beheben und den Patch erneut zertifizieren zu lassen oder den Patch unverändert wieder anzubieten. Polytron brachte vor, dass dieser Rezertifizierungsprozess mit Kosten von bis zu 40.000$[15] unerschwinglich gewesen sei und zu Problemen hätte führen können, die nach späterer Entdeckung einen weiteren Patch erforderlich gemacht hätten. Die Entwickler schätzten, dass weniger als ein Prozent der Spieler von dem Fehler betroffen seien, und Microsoft stimmte zu, dass dieser Prozentsatz zu gering sei, um die ursprüngliche Zertifizierung zu beeinträchtigen.[16] Für diese Entscheidung wurden Polytron und Phil Fish kritisiert.[17] Auch die Preispolitik von Microsoft hinsichtlich der Zertifizierung rief negative Reaktionen hervor.[18]

Veröffentlichung für weitere Plattformen[Bearbeiten]

Fish erklärte, dass Fez 2013 für weitere Plattformen erscheinen werde, führte jedoch zunächst nicht näher aus, für welche.[19] Eine Veröffentlichung für Microsoft Windows über Steam und GOG.com wurde bestätigt und am 1. Mai 2013 verfügbar gemacht. Portierungen dieser Fassung für Linux und Mac OS X wurden für einen unspezifischen Zeitpunkt angekündigt und erschienen zum ersten Mal am 11. September 2013 im Humble Indie Bundle 9, wobei sie seitdem auch über Steam erhältlich sind. Am 26. März 2014 wurde Fez für die PlayStation 4, PlayStation 3 und die PlayStation Vita über das PlayStation Network veröffentlicht.[20] Fish hat bekräftigt, dass es aller Wahrscheinlichkeit nach keine Veröffentlichung für den Nintendo 3DS geben werde.[20][21]

Eine Version für iOS wurde im März 2013 vom Entwickler als „sehr wahrscheinlich” bezeichnet,[3] ist aber bis dato (März 2014) nicht erschienen. Im Juli 2013 kündigte Polytron an, es seien noch „weitere Portierungsarbeiten” zu erledigen. Es ist unklar, auf welche Plattformen sich diese Aussage bezieht.[22] Die endgültige Bestätigung oder Ablehnung eines Ports für iOS steht seitens Polytron also nach wie vor aus.

Spielmusik[Bearbeiten]

"Trail", eine Melodie vom Fez Soundtrack Remix Album FZ: Side Z

Der Soundtrack für Fez wurde von Disasterpeace alias Rich Vreeland geschrieben und produziert. Er wurde am 20. April 2012 veröffentlicht.[4] Drei Titel, Adventure, Forgotten und Home wurden kostenfrei anlässlich der Veröffentlichung des Spiels auf Bandcamp verfügbar gemacht.[23]

Titelliste des Soundtracks von Fez
Nr. Titel Länge
1. Adventure   3:18
2. Puzzle   2:14
3. Beyond   3:05
4. Progress   4:16
5. Beacon   2:33
6. Flow   3:47
7. Formations   2:20
8. Legend   1:18
9. Compass   2:43
10. Forgotten   2:34
11. Sync   2:19
12. Glitch   3:25
13. Fear   3:32
14. Spirit   2:52
15. Nature   4:12
16. Knowledge   1:49
17. Death   3:32
18. Memory   1:16
19. Pressure   4:00
20. Nocturne   2:13
21. Age   2:58
22. Majestic   3:22
Gesamtlänge:
78:26

Rezeption[Bearbeiten]

Quelle Bewertung
Metacritic 89/100[24]
Edge 9/10[25]
Eurogamer 10/10[26]
G4 4/5 [27]
Game Informer 9,5/10[28]
GameSpot 8/10[29]
GameTrailers 9,0/10[30]
IGN 9,5/10[31]
Giant Bomb [32]
Gamereactor Deutschland 9/10[33]
4Players 90/100[34]

Nach seiner Veröffentlichung erhielt Fez allgemein großes Lob. Unter anderem IGN vergab mit 9,5 von 10 möglichen Punkten das Prädikat „Amazing” an Fez.[31] Im Juni 2012 war der Durchschnitt des Spiels auf der Rezensionsaggregator-Website Metacritic 89 von 100%, was unter anderem von einigen „perfekten” Punktzahlen von Rezensenten herrührte.[24] Carsten Görig äußerte sich im Kulturspiegel ebenfalls positiv und schrieb, Fez habe ein „Konzept, das in seinem Wechsel zwischen den Dimensionen toll funktioniert”.[35] Die deutsche Ausgabe des Spielemagazins Gamereactor rühmt Fez als „ein visuelles Wunder, dem das Gameplay in nichts nachsteht”; das Spiel habe weiterhin eine „einzigartige Atmosphäre” und ein „fantastische[s] Leveldesign”. Die im Spiel integrierten Rätsel und Puzzle seien zwar „unglaublich fordernd”, dies sei jedoch beabsichtigter Teil des „einzigartigen Spielerlebnisses”.[33] Die Rezensentin der Website Kotaku äußerte sich ähnlich, sie schrieb, Fez sei „eines der wenigen Spiele, in denen Frustration tatsächlich dem Vergnügen daran zuträglich ist” und urteilte: „alles an diesem Spiel ist wunderschön (...) [seine] Features haben mir Ehrfurcht eingeflößt, mich zum Lachen gebracht und mich auf die bestmögliche Weise überrascht.”[36]

Fez wurde auf Xbox Live mehr als 200.000 Mal verkauft.[37]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Fez erhielt die Auszeichnung für innovative Grafik auf dem Independent Games Festival 2008, wo das Spiel auch für den Preis Innovatives Design nominiert wurde.[38] Auf der Penny Arcade Expo 2011 wurde Fez als eines von zehn ausgewählten Spielen (den so genannten PAX 10) aufgeführt.[39] Weiterhin reüssierte Fez auf der IndieCade 2011, nämlich mit einem Preis in den Kategorien Story/World Design und Grand Jury.[40] Außerdem gewann Fez den Seumas McNally Grand Prize auf dem Independent Games Festival 2012.[41]

Im Dezember 2012 wurde Fez von Eurogamer zum Spiel des Jahres ausgerufen.[42]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fez (video game) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Fez im Xbox Live Marketplace. Abgerufen am 27. April 2013.
  2. a b c Fez bei Steam. Abgerufen am 27. April 2013.
  3. a b c d e f I am Phil Fish, co-creator of FEZ. Reddit, März 2013, abgerufen am 27. April 2013 (englisch, Siehe unterster Absatz im oberen Kasten).
  4. a b Website des Soundtracks, abgerufen 27. April 2013, englisch
  5. Website des Spiels. Englisch. Abgerufen am 27. April 2013.
  6. Beschreibung des Films auf der Filmwebsite
  7. a b Eric Woods: Fez Review. gameshampoo.com, 5. Januar 2012, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  8. Im englischen Original als „anti-cubes” bezeichnet
  9. Quelle dieser Aussagen von Fish ist obiger Dokumentarfilm
  10. Artikel auf der Website der International Game Developers Association. igda.org, 31. Januar 2012, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  11. Adam Rosenberg: Fez Release Date Announced. g4tv.com, 29. März 2012, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  12. Fez bei GOG.com
  13. FEZ MAC AND LINUX LAUNCHING IN HUMBLE INDIE BUNDLE 9! POLYTRON CORP, 11. September 2013, abgerufen am 22. September 2013 (englisch).
  14. Samit Sarkar: 'Fez' patch out but 'kinda broken'; Polytron warns against installing it (update) (englisch) The Verge. 22. Juni 2012. Abgerufen am 19. Juli 2012.
  15. a b FEZ: Kult-Game bleibt auf Xbox 360 unrepariert. In: chip.de. CHIP online, 19. Juli 2012, abgerufen am 27. April 2013.
  16. Daniels Nye Griffiths: Console Confusion: Fez Patch Removed, Restored, But Not Updated (englisch) In: Forbes. 19. Juli 2012. Abgerufen am 19. Juli 2012.
  17. Fez, Fish and The Problem with Patching (englisch) Abgerufen am 24. Juli 2012.
  18. Kyle Orland: Microsoft attacked for five-figure Xbox 360 “patch fee”. Fez developer refuses to pay reported $40,000 to fix game-breaking bug. arstechnica.com, 20. Juli 2012, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  19. Jordan Revore: Fez will be ported to other platforms, says Polytron (englisch) Destructoid. 31. Dezember 2012. Abgerufen am 31. Dezember 2012.
  20. a b Neu im PlayStation Store: FEZ! Destiny of Spirits! Deception! (deutsch) PlayStation. 28. März 2013. Abgerufen am 28. März 2013.
  21. Post des Spielentwicklers auf Reddit, abgerufen am 27. April 2013, englisch
  22. Brad Nicholson: Looks like ports of FEZ are still coming. In: toucarcade.com. 30. Juli 2013, abgerufen am 2. März 2014 (englisch).
  23. Post auf der Website von Polytron, abgerufen 27. April 2013, englisch
  24. a b Sammlung und Auswertung von Rezensionen des Spiels. In: metacritic.com. Metacritic, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  25. EDGE Review (englisch) Abgerufen am 28. April 2013.
  26. Eurogamer Review. Abgerufen am 28. April 2013.
  27. Jason Wishnov: Fez Review for Xbox 360 (englisch) G4. 12. April 2012. Abgerufen am 12. April 2012.
  28. GI Review (englisch) Abgerufen am 28. April 2013.
  29. GameSpot Review (englisch) Abgerufen am 28. April 2013.
  30. Fez - Review HD (englisch) In: GameTrailers.com. 13. April 2012. Abgerufen am 3. Mai 2012.
  31. a b Eintrag und Bewertung des Spiels. In: ign.com. IGN, abgerufen am 27. April 2013 (englisch).
  32. Jeff Gerstmann: Fez Review (englisch) Giant Bomb. 16. April 2012. Abgerufen am 16. April 2012.
  33. a b Ingo Delinger: Kritik Fez. In: gamereactor.de. Gamereactor, 12. April 2012, abgerufen am 27. April 2013.
  34. Jens Bischoff: Test: Fez. In: 4players.de. 4Players, 17. April 2012, abgerufen am 28. April 2013.
  35.  Carsten Görig: Neue Software. In: Kulturspiegel. Nr. 5, 2012.
  36. Tina Amini: Fez: The Kotaku Review. In: kotaku.com. Kotaku, 4. November 2012, abgerufen am 28. April 2013 (englisch).
  37. Ricarda: FEZ verkauft sich 200.000 Mal innerhalb der letzten 12 Monate – Steam-Start steht bevor. elvun.de, 15. April 2013, abgerufen am 27. April 2013.
  38. Verzeichnis der Gewinner und Nominierten 2008 auf der Website des Festivals, abgerufen 27. April 2013, englisch
  39. The PAX 10 (englisch) PAX. Abgerufen am 7. August 2011.
  40. The Official IndieCade 2011 Award Winners in All Categories (englisch) In: indiegamereviewer.com. 9. Oktober 2011. Abgerufen am 6. März 2013.
  41. Verzeichnis der Gewinner und Nominierten 2012 auf der Website des Festivals, abgerufen 27. April 2013, englisch
  42. Eurogamer's Game of the Year 2012 (de) Eurogamer. Abgerufen am 30. Dezember 2012.