Fieffes-Montrelet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fieffes-Montrelet
Fieffes-Montrelet (Frankreich)
Fieffes-Montrelet
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Domart-en-Ponthieu
Gemeindeverband Communauté de communes du Bernavillois.
Koordinaten 50° 5′ N, 2° 14′ O50.0866666666672.2308333333333Koordinaten: 50° 5′ N, 2° 14′ O
Höhe 63–147 m
Fläche 9,68 km²
Einwohner 331 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 80670
INSEE-Code

Die Kirche von Montrelet
.

Fieffes-Montrelet (picardisch: Fièfe-Montèrlet) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 331 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Bernavillois und gehört zum Kanton Domart-en-Ponthieu.

Geographie[Bearbeiten]

Die Kirche Saint-Pierre von Fieffes

Die Gemeinde am Bach Fieffe liegt rund 8,5 km südöstlich von Bernaville, 10 km östlich von Domart-en-Ponthieu und 23,5 km nördlich von Amiens an der Départementsstraße D49. Die stillgelegte Bahnstrecke von Amiens nach Doullens verläuft durch das Gemeindegebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die beiden Gemeinden Fieffes und Montrelet schlossen sich 1975 zusammen.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
179 157 274 279 291 299 311 331

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Xavier Varlet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche von Fieffes von Westen
Fieffes, Kirche: Südportal

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fieffes-Montrelet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien