Fightstar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fightstar während einer Autogrammstunde (2006)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Grand Unification
  UK 28 25.03.2006 (2 Wo.)
One Day Son This Will All Be Yours
  UK 27 06.10.2007 (3 Wo.)
Alternate Endings
  UK 85 23.08.2008 (1 Wo.)
Be Human
  UK 20 02.05.2009 (3 Wo.)
Singles[1]
Paint Your Target
  UK 9 25.06.2005 (4 Wo.)
Grand Unification (Part 1)
  UK 20 12.11.2005 (2 Wo.)
Waste a Moment
  UK 29 18.03.2006 (2 Wo.)
Hazy Eyes
  UK 47 17.06.2006 (1 Wo.)
We Apologise for Nothing
  UK 63 29.09.2007 (1 Wo.)
The English Way
  UK 62 15.11.2008 (1 Wo.)
Mercury Summer
  UK 46 18.04.2009 (3 Wo.)

Fightstar ist eine britische Alternative-Rockband. Offiziell existiert sie seit Anfang 2005.

Bandgründung[Bearbeiten]

Alex Westaway und Dan Haigh lernten sich in der Schule kennen. Dort spielten sie in verschiedenen Bands. Alex traf Charlie, der bis Anfang 2005 noch Mitglied der Band Busted war, auf einer Party. Sie beschlossen, gemeinsam Musik zu machen. Zusammen mit Dans altem Bekannten Omar Abidi gründeten sie Fightstar.

Der Name Fightstar leitet sich von Keanu Reeves früherer Band Dogstar und dem Film Fight Club (1999) ab, von dem Fightstar große Fans sind. Dem Verfasser des Romans (1996) zum Film Chuck Palahniuk, widmeten Fightstar ein Lied (Palahniuk's Laughter), das auf der 2005 erschienenen Emocore-EP They Liked You Better When You Were Dead zu finden ist.

Grand Unification[Bearbeiten]

Im Frühjahr 2006 kam es zur Veröffentlichung des ersten Albums der Band. Das Album trägt den Titel "Grand Unification". Viele Songs ihrer EP "They Liked You better When You Were Dead" wurden für ihr Debütalbum neu aufgenommen und befinden sich als "neue" Versionen auf "Grand Unification".

Trennung von "Island Records"[Bearbeiten]

Im Herbst 2006 teilte Charlie Simpson der englischen Presse mit, dass sich die Band von ihrem englischen Label Island Records getrennt habe. Grund zur Trennung seien Unstimmigkeiten zwischen Band und Label gewesen.

Im Februar 2007 wurde bekannt, dass Fightstar bei Trustkill Records unterschrieben haben. Laut der Band habe es jedoch auch mit anderen Musikfirmen Verhandlungen gegeben – wie beispielsweise BMG.

Zwischen der Unterzeichnung ihres neuen Labels und der Veröffentlichung ihres zweiten Albums ermöglichte Fightstar ihren Fans, einen neuen Track namens " 99 " auf einer extra dafür angelegten Internetseite kostenlos herunterzuladen.

One Day Son, This Will All Be Yours[Bearbeiten]

Im Sommer 2007 veröffentlichte die Band schließlich ihr zweites Album " One Day Son This Will All Be Yours" in Großbritannien.

Zeitgleich zur Veröffentlichung des Albums, veröffentlichte die Band die Single " We apologize for nothing".

Im Dezember 2007 veröffentlichte die Band den Song "Deathcar" als Single mit limitierter Auflage. Von dem Lied gibt es wie schon bei "Paint your target" und "Waste a Moment" eine zensierte und eine unzensierte Version.

Im März 2008 veröffentlicht die Band die dritte Single “Floods“. Ein Video existiert bereits und ist auf der Seite anzuschauen.

Besetzung[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Veröffentlichungsdaten aus Großbritannien

Alben[Bearbeiten]

  • Grand Unification (2006)
  • One Day Son, This Will All Be Yours (2007)
  • Alternate Endings (2008)
  • Be Human (2009)

EPs[Bearbeiten]

  • They Liked You Better When You Were Dead (2005)

Singles[Bearbeiten]

  • Paint Your Target (2005)
  • Grand Unification Part 1 (2005)
  • Waste a Moment (2006)
  • Hazy Eyes (2006)
  • 99 (2007)
  • We Apologise for Nothing (2007)
  • Deathcar (2007)
  • Floods (2008)
  • I Am the Message (2008)
  • The English Way (2008)
  • Mercury Summer (2009)
  • Never Change (2009)
  • A City on Fire (2009)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b UK-Chartstatistik

Weblinks[Bearbeiten]