Figueiró dos Vinhos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Figueiró dos Vinhos
Wappen Karte
Wappen von Figueiró dos Vinhos
Figueiró dos Vinhos (Portugal)
Figueiró dos Vinhos
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Pinhal Interior Norte
Distrikt: Leiria
Concelho: Figueiró dos Vinhos
Koordinaten: 39° 54′ N, 8° 16′ W39.901922-8.274958Koordinaten: 39° 54′ N, 8° 16′ W
Einwohner: 3425 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 41,87 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 82 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 3260-408
Politik
Bürgermeister: Rui Manuel Almeida e Silva
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Figueiró dos Vinhos
Praça do Município
3260-408 Figueiró dos Vinhos
Webseite: www.jf-figueirodosvinhos.com
Kreis Figueiró dos Vinhos
Flagge Karte
Flagge von Figueiró dos Vinhos Position des Kreises Figueiró dos Vinhos
Einwohner: 6148 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 173,44 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 35 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 5
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Figueiró dos Vinhos
Praça do Município
3260-408 Figueiró dos Vinhos
Präsident der Câmara Municipal: Rui Manuel Almeida e Silva (PSD)
Webpräsenz: www.cm-figueirodosvinhos.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer

Figueiró dos Vinhos ist eine Vila (Kleinstadt) und ein Kreis (Concelho) in Mittel-Portugal mit 3425 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011). Mit der Ortschaft Casal de São Simão liegt hier ein Dorf der Route der Schieferdörfer, den Aldeias do Xisto.

Geschichte[Bearbeiten]

Figueiró dos Vinhos bekam das Stadtrecht im Jahre 1204. König Manuel I. erneuerte die Stadtrechte (Foral) am 16. April 1514. Ab dem 17. Jahrhundert sorgten zwei hier errichtete Klöster sowie der einsetzende Abbau von Eisenerz und dessen Verarbeitung in der Gemeinde für einige Entwicklung.

Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert wurde der Ort als Wirkungsstätte verschiedener Künstler bekannt. So starben die Maler José Malhoa (1855–1933) und Henrique Pinto (1853–1912) hier, ebenso der hier auch geborene Bildhauer Simões de Almeida (1844–1926). [4]

Verwaltung[Bearbeiten]

Kreis[Bearbeiten]

Wappen des Kreises Figueiró dos Vinhos Figueiró dos Vinhos ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Lousã, Castanheira de Pêra, Pedrógão Grande, Sertã, Ferreira do Zêzere, Alvaiázere, Ansião, Penela sowie Miranda do Corvo.

Die folgenden Gemeinden (freguesias) liegen im Kreis Figueiró dos Vinhos:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Figueiró dos Vinhos (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
2 430 5 068 9 702 10 699 11 545 8 754 8 012 7 352 6 169

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.com-figueirodosvinhos.pt, abgerufen am 23. November 2012
  5. www.anmp.pt, abgerufen am 3. Februar 2013