Filiates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Filiates
Δήμος Φιλιάτων (Φιλιάτες)
Filiates (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Epirus
Regionalbezirk: Thesprotia
Geographische Koordinaten: 39° 36′ N, 20° 19′ O39.60027777777820.31Koordinaten: 39° 36′ N, 20° 19′ O
Fläche: 590,61 km²
Einwohner: 7.710 (2011r[1])
Bevölkerungsdichte: 13,1 Ew./km²
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Filiates
Sitz: Filiates
LAU-1-Code-Nr.: f11
Gemeindebezirke: 2 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f121 Stadtbezirk
41 Ortsgemeinschaften
Website: www.filiates.gr
Lage in der Region Epirus
Datei:2011 Dimos Filiaton.png

f9f8

Filiates (griechisch Φιλιάτες (f. pl.); albanisch Filat/-i) ist eine griechische Stadt in der gleichnamigen Gemeinde. Die Gemeinde Filiates liegt in der Region Epirus.

Filiates liegt 10 km östlich des Fischerdorfes Sagiada, zwischen dem Fluss Kalamas und der griechisch-albanischen Grenze. Die Stadt hat eine eigene Kaserne, sowie ein Krankenhaus, das für große Teile der Bevölkerung im Süd-Osten Thesprotias zuständig ist. Im Jahr 2011 hatte die Stadt 2.639 Einwohner.

Filati war bis zu deren Vertreibung durch nationalistische Griechen nach dem Zweiten Weltkrieg Heimat vieler Çamen. Die Nationalisten warfen ihnen Kollaboration mit der Besatzungsmacht vor und vertrieben die Çamen nach Albanien oder in die Türkei (sie waren islamischen Glaubens), manche wurden auch ermordet. In Filati gab es während des Zweiten Weltkriegs eine Schule für albanische Kinder.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Hasan Tahsini (1811–1881), Astronom, Mathematiker und Philosoph
  • Qamil Çami (1875–1933), Dichter, Lehrer und Politiker
  • Bedri Myftari (1938–2013), Schriftsteller, Journalist und Dissident

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)