Filip Novák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Filip Novák Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Mai 1982
Geburtsort České Budějovice, Tschechoslowakei
Größe 182 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #14
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 2. Runde, 64. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
bis 1999 HC České Budějovice
1999–2002 Regina Pats
2002–2005 San Antonio Rampage
2005–2006 Binghamton Senators
2006–2007 Syracuse Crunch
2007–2008 HC České Budějovice
2008–2009 Dinamo Riga
2009–2010 HK MWD Balaschicha
seit 2010 OHK Dynamo

Filip Novák (* 7. Mai 1982 in České Budějovice, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2010 beim OHK Dynamo aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Filip Novák begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich des HC České Budějovice, in dem er bis 1999 aktiv war. Anschließend wechselte der Verteidiger für drei Jahre zu den Regina Pats in die kanadische Juniorenliga Western Hockey League. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2000 in der zweiten Runde als insgesamt 64. Spieler von den New York Rangers ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen stand er von 2002 bis 2005 für die San Antonio Rampage in der American Hockey League auf dem Eis, wobei er die gesamte Saison 2003/04 verletzungsbedingt verpasste. Im Sommer 2005 unterschrieb er bei den Ottawa Senators, für die er in der Saison 2005/06 sein Debüt in der National Hockey League gab. In seinem Rookiejahr bestritt er für die Kanadier insgesamt elf Spiele. Die restliche Spielzeit verbrachte er allerdings bei deren Farmteam aus der AHL, den Binghamton Senators.

Jakub Klepiš und Filip Novák (re.), November 2011

Zur Saison 2006/07 unterschrieb Novák bei den Columbus Blue Jackets, für die er weitere sechs Mal in der NHL auf dem Eis stand. Erneut lief er allerdings überwiegend in der AHL für deren Farmteam Syracuse Crunch auf. Nachdem er sich in der NHL nicht durchsetzen konnte, kehrte der Linksschütze nach acht Jahren in Nordamerika in seine tschechische Heimat zurück, wo er bei seinem Ex-Klub HC České Budějovice aus der Extraliga einen Vertrag erhielt. Für das Team, mit dem er erst im Playoff-Halbfinale am HC Energie Karlovy Vary scheiterte, erzielte er in insgesamt 57 Spielen zwei Tore und gab ebenfalls zwei Vorlagen. Für die Saison 2008/09 wechselte der ehemalige Junioren-Nationalspieler zu Dinamo Riga in die neugegründete Kontinentale Hockey-Liga, in der er 53 Spielen 18 Scorerpunkte erzielte. Bereits nach einem Jahr verließ er die Letten wieder, um für deren Ligarivalen HK MWD Balaschicha zu spielen. Zur Saison 2010/11 schloss er sich dessen Nachfolgeverein OHK Dynamo an, für den er seither spielt.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Novák im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 1999 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 teil. Im Seniorenbereich stand er bislang ausschließlich bei der Weltmeisterschaft 2010 im Aufgebot seines Landes, bei der er auf Anhieb mit der Mannschaft Weltmeister wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 17 0 0 0 6
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 3 127 8 41 49 239
KHL-Playoffs 2 24 2 9 11 44

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]