Filmjahr 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄1950195119521953Filmjahr 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1954
Frank Sinatra laughing.jpg
Frank Sinatra erhält einen Oscar für seine Rolle in Verdammt in alle Ewigkeit. Insgesamt erhält der Film 8 Oscars.

Ereignisse[Bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten]

Am 22. Januar werden im Club Del Mar in Santa Monica die Golden Globe verliehen.

Academy Awards[Bearbeiten]

Am 25. März findet die Oscarverleihung im RKO Pantages Theatre in Los Angeles statt. Moderator ist der Komiker Donald O'Connor.

Vollständige Liste der Preisträger

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten]

Das Festival in Venedig findet vom 22. August bis zum 7. September statt. Die Jury wählt folgende Preisträger aus:

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1954[Bearbeiten]

Das Festival in Cannes findet vom 25. März bis zum 9. April statt. Die Jury unter Präsident Jean Cocteau wählte folgende Preisträger aus:

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten]

British Film Academy Award[Bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

Trevor Rabin (* 13. Januar)
John Travolta (* 18. Februar)

Januar

Februar

  • 11. Februar: Wesley Strick, US-amerikanischer Drehbuchautor
  • 17. Februar: Don Coscarelli, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 17. Februar: Rene Russo, US-amerikanische Schauspielerin
  • 18. Februar: John Travolta, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Februar: Christopher Mayer, US-amerikanischer Schauspieler († 2011)

März

April bis Juni[Bearbeiten]

Ellen Barkin (* 16. April)
James Belushi (* 15. Juni)

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

August

  • 04. August: Donald Gibb, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. August: Rick Overton, US-amerikanischer Schauspieler
  • 12. August: Sam J. Jones, US-amerikanischer Schauspieler
  • 14. August: Felice Farina, italienischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
  • 16. August: James Cameron, kanadischer Regisseur und Produzent
  • 18. August: Hilmar Eichhorn, deutscher Schauspieler
  • 20. August: Theresa Saldana, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. August: Don Stark, US-amerikanischer Schauspieler
  • 30. August: David Paymer, US-amerikanischer Schauspieler
  • 31. August: Julie Brown, US-amerikanische Schauspielerin und Drehbuchautorin

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Emir Kusturica (* 24. November)
Denzel Washington (* 28. Dezember)

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt[Bearbeiten]

Verstorbene[Bearbeiten]

Lionel Barrymore (1878–1954)

Januar bis März[Bearbeiten]

Januar

Februar

  • 12. Februar: Dsiga Wertow, sowjetischer Regisseur (* 1895)

März

April bis Juni[Bearbeiten]

April

  • 10. April: Auguste Lumière, französischer Filmpionier (* 1862)
  • 29. April: Joe May, österreichischer Regisseur (* 1880)

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Thea von Harbou (1888–1954)

Juli

  • 01. Juli: Thea von Harbou, deutsche Schauspielerin, Drehbuchautorin und Regisseurin (* 1888)
  • 06. Juli: Gabriel Pascal, ungarischer Produzent (* 1894)
  • 13. Juli: Irving Pichel, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1891)

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

November

  • 15. November: Lionel Barrymore, US-amerikanischer Schauspieler (* 1878)
  • 22. November: Roy Rene, australischer Schauspieler und Komiker (* 1891)

Dezember

  • 08. Dezember: Gladys George, US-amerikanische Schauspielerin (* 1904)
  • 18. Dezember: Maria Eis, österreichische Schauspielerin (* 1896)

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1954 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien