Filmjahr 1978

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄1974197519761977Filmjahr 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1978
Woody Allen (2006).jpeg
Woody Allen erhält für seinen Film Der Stadtneurotiker in diesem Jahr einen Oscar für die beste Regie und das beste Originaldrehbuch.

Ereignisse[Bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten]

Am 28. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards[Bearbeiten]

Im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles findet am 3. April die Oscarverleihung statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1978[Bearbeiten]

Das Festival beginnt am 16. Mai und endet am 30. Mai. Die Jury unter Präsident Alan J. Pakula vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1978[Bearbeiten]

Das Festival beginnt am 22. Februar und endet am 5. März. Die Jury unter Präsidentin Patricia Highsmith vergibt folgende Preise:

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten]

César[Bearbeiten]

British Academy Film Award[Bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten]

Los Angeles Film Critics Association Awards[Bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

January Jones bei der (* 5. Januar)
Ashton Kutcher (* 7. Februar)
Matthew Goode (* 3. April)
James Franco (* 19. April)
Malin Åkerman (* 12. Mai)
Jason Biggs (* 12. Mai)
Daniel Brühl (* 16. Juni)
Zoë Saldaña (* 19. Juni)
Topher Grace (* 12. Juli)
Michele Rodriguez (* 12. Juli)
Josh Hartnett (* 21. Juli)
Malin Crépin (* 22. August)
Shannyn Sossamon (* 3. Oktober)
Delphine Chanéac (* 14. November)
Rachel McAdams (* 17. November)
Gael García Bernal (* 30. November)
Katie Holmes (* 18. Dezember)

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten]

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Oktober

November

Dezember

Verstorbene[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

Hanna Ralph (1888-1978)

Januar

  • 03. Januar: Alfred Braun, deutscher Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor (* 1888)
  • 11. Januar: Michael Bates, britischer Schauspieler (* 1920)
  • 14. Januar: Blossom Rock, US-amerikanische Schauspielerin (* 1895)
  • 17. Januar: Nino Giannini, italienischer Film- und Synchronregisseur (* 1894)
  • 18. Januar: Carl Betz, US-amerikanischer Schauspieler (* 1921)
  • 21. Januar: William Girdler, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent (* 1947)
  • 23. Januar: Jack Oakie, US-amerikanischer Schauspieler (* 1903)
  • 25. Januar: Else Reval, deutsche Schauspielerin (* 1893)
  • 26. Januar: Leo Genn, britischer Schauspieler (* 1905)
  • 27. Januar: Oskar Homolka, österreichischer Schauspieler (* 1898)

Februar

März

  • 12. März: John Cazale, US-amerikanischer Schauspieler (* 1935)
  • 15. März: Valeska Gert, deutsche Schauspielerin (* 1892)
  • 17. März: Leigh Brackett, US-amerikanische Schriftstellerin und Drehbuchautorin (* 1915)
  • 25. März: Hanna Ralph, deutsche Schauspielerin (* 1888)

April bis Juni[Bearbeiten]

April

  • 09. April: Michael Wilson, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1914)
  • 13. April: Paul McGrath, US-amerikanischer Schauspieler (* 1904)
  • 17. April: Ewald Balser, deutscher Schauspieler (* 1898)
  • 22. April: Will Geer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1902)
  • 23. April: Franz Loskarn, deutscher Schauspieler (* 1890)
  • 24. April: John Carroll, US-amerikanischer Schauspieler (* 1906)
  • 28. April: Russell Metty, US-amerikanischer Kameramann (* 1906)

Mai

  • 03. Mai: A. Arnold Gillespie, US-amerikanischer Szenenbildner und Spezial-Effekt-Experte (* 1899)
  • 05. Mai: Lu Synd, deutsche Schauspielerin (* 1886)
  • 06. Mai: Loyal Griggs, US-amerikanischer Kameramann (* 1906)
  • 29. Mai: Sy Bartlett, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1900)

Juni

  • 20. Juni: Mark Robson, kanadischer Regisseur (* 1913)
  • 23. Juni: Leonore Ehn, österreichische Schauspielerin (* 1888)
  • 29. Juni: Bob Crane, US-amerikanischer Schauspieler (* 1928)

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

  • 03. Juli: James Daly, US-amerikanischer Schauspieler (* 1918)
  • 17. Juli: Thayer David, US-amerikanischer Schauspieler (* 1927)
  • 31. Juli: Werner Finck, deutscher Schauspieler und Kabarettist (* 1902)

August

  • 11. August: Heinz Lanker, deutscher Schauspieler (* 1916)
  • 16. August: Jean Acker, US-amerikanische Schauspielerin (* 1892)
  • 26. August: Charles Boyer, französischer Schauspieler (* 1899)
  • 28. August: Robert Shaw, britischer Schauspieler und Schriftsteller (* 1927)
  • 29. August: Karl Hartl, österreichischer Regisseur (* 1899)
  • 31. August: Lee Garmes, US-amerikanischer Kameramann (* 1898)

September

  • 09. September: Jürgen Feindt, deutscher Tänzer und Schauspieler (* 1935)
  • 11. September: O. E. Hasse, deutscher Schauspieler (* 1903)
  • 21. September: Peter Vogel, deutscher Schauspieler (* 1937)
  • 22. September: Lina Carstens, deutsche Schauspielerin (* 1892)
  • 30. September: Edgar Bergen, US-amerikanischer Schauspieler (* 1903)

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Fay Compton (1894–1978)

Oktober

  • 08. Oktober: Karl Swenson, US-amerikanischer Schauspieler (* 1908)
  • 09. Oktober: Jacques Brel, belgischer Sänger und Schauspieler (* 1929)
  • 10. Oktober: John Randolph Bray, US-amerikanischer Zeichentrickfilmpionier (* 1879)
  • 10. Oktober: Kathryn McGuire, US-amerikanische Schauspielerin (* 1903)
  • 16. Oktober: Dan Dailey, US-amerikanischer Schauspieler (* 1913)
  • 19. Oktober: Gig Young, US-amerikanischer Schauspieler (* 1913)
  • 20. Oktober: Salka Viertel, österreichisch-amerikanische Schauspielerin und Drehbuchautorin (* 1889)
  • 23. Oktober: H.A.L. Craig, irischer Drehbuchautor (* 1921)
  • 26. Oktober: Irmin Roberts, US-amerikanischer Kameramann (* 1904)
  • 28. Oktober: Geoffrey Unsworth, britischer Kameramann (* 1914)
  • 30. Oktober: Brian Hayles, britischer Drehbuchautor (* 1930)

November

  • 02. November: Giuseppe Berto, italienischer Drehbuchautor (* 1914)
  • 10. November: Theo Lingen, deutscher Schauspieler (* 1903)
  • 12. November: Ernst Matray, ungarischer Schauspieler, Regisseur und Choreograf (* 1891)
  • 16. November: Claude Dauphin, französischer Schauspieler (* 1903)
  • 28. November: André Morell, britischer Schauspieler (* 1909)

Dezember

  • 04. Dezember: Albrecht Schoenhals, deutscher Schauspieler (* 1888)
  • 10. Dezember: Fausto Tozzi, italienischer Schauspieler (* 1921)
  • 10. Dezember: Ed Wood, US-amerikanischer Regisseur (* 1924)
  • 12. Dezember: Fay Compton, britische Schauspielerin (* 1894)
  • 15. Dezember: Chill Wills, US-amerikanischer Schauspieler (* 1903)
  • 22. Dezember: Rochus Gliese, deutscher Bühnenbildner und Regisseur (* 1891)
  • 27. Dezember: Egon von Jordan, österreichischer Schauspieler (* 1902)
  • 29. Dezember: Orville O. Dull, US-amerikanischer Regisseur und Produzent (* 1888)

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1978 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien