Final Cut Studio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Final Cut Studio
Entwickler Apple Inc.
Aktuelle Version 3
(23. Juli 2009)
Betriebssystem Mac OS X
Kategorie Videoschnitt
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig ja
Final Cut Studio

Final Cut Studio ist eine Kollektion von Programmen zum Videoschnitt. Die Funktionen der Programme beginnen mit der Verwaltung der Daten von einzelnen Filmrollen, dem eigentlichen Videoschnitt, über 3D-Effekt-Einbau mit Realtime-Vorschau bis hin zu Farbkorrektur, Formatumwandlung und DVD-Erstellung. Erstmals vorgestellt wurde Final Cut Studio im April 2005 auf der NAB. In Final Cut Studio vereinte Apple seine Videobearbeitungs-Tools zu einer mächtigen Suite.

Am 23. Juli 2009 stellte Apple Version 3 von Final Cut Studio vor, welche nur noch auf Intel-Macs läuft. Version 3 enthält Final Cut Pro 7, Motion 4, Soundtrack Pro 3, Color 1.5, Compressor 3.5 und DVD Studio Pro 4. Auch Unterstützung für Blu-ray Disc wurde ergänzt.

Mit der Vorstellung von Final Cut Pro X im Juni 2011 sind Final Cut Pro, Motion und Compressor einzeln über den Mac App Store erhältlich. Der Vertrieb von Final Cut Studio wurde eingestellt.