Finanzministerium (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gebäude des Finanzministeriums und des Haushaltsministeriums

Das französische Finanzministerium (französisch seit Juni 2012 Ministère de l’Economie et des Finances, MINEF, zu deutsch Ministerium für Wirtschaft und Finanzen) ist eines der wichtigsten Schlüsselministerien der Republik. Es geht zurück auf das Jahr 1561 und die Position des Surintendant des Finances. Metonymisch wird es nach dem Pariser Viertel Bercy genannt.

Das Gebäude[Bearbeiten]

Das Schlüsselministerium war traditionell im Nordwestflügel des Louvre angesiedelt. Im Zuge der Umwandlung des Louvre zum reinen Museumsareal unter François Mitterrand befindet es sich seit einigen Jahren in einem spektakulären Neubau im Quartier Bercy (zwischen Seine und Gare de Lyon).

Funktion und Bedeutung[Bearbeiten]

Die besondere Bedeutung ergibt sich aus drei Faktoren: Die Tradition des Zentralismus kennt keine Finanzhoheit der Départements oder Regionen; viele bedeutende Unternehmen waren oder sind verstaatlicht (Banken, Energieversorgung u. a.); der Premierminister ist nicht der Herr über Außen- und Sicherheitspolitik (sondern der Staatspräsident) und daher nicht mächtiger als der Finanzminister.

Unter Präsident Nicolas Sarkozy wurde das Ministerium am 18. Mai 2007 aufgespaltet: auf der einen Seite das Wirtschaftsministerium (frz. Ministère d’Economie, des Finances et de l’Emploi, Minister Jean-Louis Borloo, später Christine Lagarde sowie François Baroin), auf der anderen Seite das Finanzministerium im engeren Sinne, das für den Haushalt zuständig war (Ministère du Budget, Minister Eric Woerth, später François Baroin sowie Valérie Pécresse). Unter Präsident François Hollande wurde es zunächst wieder aufgewertet, Minister war von 2012 bis 2014 Pierre Moscovici. Nach der Regierungsumbildung im April 2014 wurde das Ministerium wiederum aufgespaltet: Michel Sapin steht dem Ministère des Finances et des Comptes Publics vor, Arnaud Montebourg dem Ministère de l'Économie, du Redressement productif et du Numérique.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Finanzministerium (Frankreich) – Sammlung von Bildern

48.8392.375Koordinaten: 48° 50′ 20,4″ N, 2° 22′ 30″ O