Finkelbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finkelbach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2824596
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Inde → Rur → Maas → Hollands Diep → Nordsee
Flussgebietseinheit Maas
Quelle Südwestlich von Röhe
50° 49′ 3″ N, 6° 13′ 32″ O50.8176083333336.2254388888889189
Quellhöhe 189 m ü. NN[1]
Mündung In Eschweiler in die Inde50.818356.2398222222222146Koordinaten: 50° 49′ 6″ N, 6° 14′ 23″ O
50° 49′ 6″ N, 6° 14′ 23″ O50.818356.2398222222222146
Mündungshöhe 146 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 43 m
Länge 1,1 km[2]

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Finkelbach ist ein Bach in Eschweiler, Städteregion Aachen, und ein linker Zulauf der Inde.

Er entspringt innerhalb des ehemaligen belgischen Camp Astrid im Propsteier Wald. Von dort aus durchfließt er Teile der landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebiete nordwestlich von Röhe. Wasser aus kleinen, meist in den Feldern gelegenen Quellen werden in diesem Bereich in den Finkelbach geleitet.

Im weiteren Verlauf fließt der Finkelbach am Fuße des Ellerbergs vorbei und trifft diesem folgend wieder auf Ausläufer des Propsteier Walds. Dieser Bereich wird im Volksmund Hötter Bösch, hochdeutsch Hütter Wald, genannt, aufgrund der ehemaligen Kupfermühle, die vom Finkelbach betrieben wurde. An diese Mühle erinnert heute noch der Straßenname Röher Hütte sowie der bereits angeführte volkstümliche Name des Waldstücks.

In früheren Zeiten fanden sich hier botanisch interessante Sumpfwiesen.

Das letzte Stück des Finkelbachs ist weitgehend unterirdisch kanalisiert. Der Finkelbach mündet im Bereich des sogenannten Faulen Herings und der Talbahnlinie (der Name resultiert aus den ehemaligen Auen der Inde), zwischen Eschweiler-Aue und Röhe in die Inde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW