First Capital Connect

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
First Capital Connect
First Capital Connect logo.svg
365537 B Stevenage.JPG
Firma First Capital Connect
Konzession und Dauer Thameslink / Great Northern
1. April 2006 – 2015
Bahnhöfe Bedford, Luton, Peterborough, Kings Lynn, Cambridge, Kings Cross, Brighton, Moorgate
Nebenbahnhöfe Luton Airport, Blackfriars, London Bridge, Gatwick Airport, Stevenage, Wimbledon, Sutton, West Hampstead, Finsbury Park, Ely
Flotte 73 Class 319 Elektrotriebzüge
41 Class 313 Elektrotriebzüge
12 Class 317 Elektrotriebzüge
40 Class 365 Elektrotriebzüge
Bahnhöfe ca. 90
Muttergesellschaft First Group
Website firstcapitalconnect.co.uk

First Capital Connect ist eine britische Bahngesellschaft. Sie ist eine Tochtergesellschaft der First Group und nahm ihren Betrieb am 1. April 2006 auf. First Capital Connect vereinigt die Streckennetze zweier Gesellschaften, deren Konzession an diesem Tag auslief. Dabei handelt es sich einerseits um das quer durch London verlaufende Thameslink-Netz, andererseits um das Netz von wagn auf der East Coast Main Line von London in Richtung Peterborough, Cambridge und King's Lynn.

Thameslink-Zug bei Verlassen des Bahnhofs Blackfriars kurz vor der Einfahrt in den Snow-Hill-Tunnel

Die beiden Streckennetze wurden im Hinblick auf das Thameslink-Ausbauprogramm (ehemals Thameslink 2000) zusammengelegt. Geplant sind Kapazitätserhöhungen und eine bessere Verknüpfung der ehemaligen wagn-Netzes mit Thameslink. Obwohl es noch keine gesicherten Zusagen hinsichtlich der Finanzierung gibt, wurden die Konzessionen im Jahr 2006 zusammengelegt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die Betriebsführung beider Teilnetze bis zum Abschluss des Ausbauprogramms vereinheitlicht werden kann. Die Konzession läuft vorerst bis 2015 und wird dann neu ausgeschrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: First Capital Connect – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien