First Fleet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
First Fleet bei der Einfahrt in Port Jackson, 1788
First Fleet, Reenactment von 1988

Als First Fleet wird die Flotte von Schiffen bezeichnet, die am 13. Mai 1787 Portsmouth in England verließ, um Australien zu besiedeln. An Bord waren insgesamt 756 Strafgefangene und 550 Besatzungsmitglieder[1]. Befehlshaber der Flotte von elf Schiffen war Kapitän z.S. Arthur Phillip.

Reise[Bearbeiten]

Am 26. Januar 1788 (heute als Australia Day gefeiert) kam die Flotte nach einer Fahrt über Teneriffa, Rio de Janeiro und dem Kap der guten Hoffnung in Sydney Cove (kleine Bucht des Port Jackson) an, wo eine erste Siedlung aufgebaut wurde. Die neue Ansiedlung wurde zu Ehren des damaligen englischen Innenministers Lord Sydney Sydney genannt. Die Flotte segelte weiter nach Norfolk Island, wo eine weitere Siedlung gegründet wurde.

Schiffe der Flotte[Bearbeiten]

Die Flotte umfasste 11 Schiffe:

Marineeskorte
Sträflingstransporter
Versorgungsschiffe

Modelle aller Schiffe sind im Museum of Sydney ausgestellt.

Neun heute in Dienst stehende Hafenfähren in Sydney sind nach Schiffen der First Fleet benannt (nicht verwendet werden derzeit Lady Penrhyn und Prince Of Wales).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AUSTRALIA'S FIRST FLEET - 1788 (englisch) in Early Colonial History von Historikerin Cathy Dunn

Weblinks[Bearbeiten]