Fischingen TG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TG ist das Kürzel für den Kanton Thurgau in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Fischingenf zu vermeiden.
Fischingen
Wappen von Fischingen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau (TG)
Bezirk: Münchwilenw
BFS-Nr.: 4726i1f3f4
Postleitzahl: 8376
UN/LOCODE: CH AUU
Koordinaten: 715308 / 25288447.4166628.966668625Koordinaten: 47° 25′ 0″ N, 8° 58′ 0″ O; CH1903: 715308 / 252884
Höhe: 625 m ü. M.
Fläche: 30.7 km²
Einwohner: 2596 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 85 Einw. pro km²
Website: www.fischingen.ch
Fischingen mit Kloster im Hintergrund

Fischingen mit Kloster im Hintergrund

Karte
Bichelsee Glotner Weier Hasenloo Weier Bettenauer Weier Kanton St. Gallen Kanton Zürich Bezirk Frauenfeld Bezirk Weinfelden Aadorf Bettwiesen Bichelsee-Balterswil Bichelsee-Balterswil Braunau TG Eschlikon Fischingen TG Lommis Münchwilen TG Rickenbach TG Sirnach Tobel-Tägerschen Wängi Wilen TGKarte von Fischingen
Über dieses Bild
w

Fischingen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Münchwilen und die südlichste Gemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Hohgrat (991 m ü.M.) höchster Punkt des Kantons Thurgau

Geografie[Bearbeiten]

Der südlichste Punkt der Gemeinde Fischingen und somit auch des Kantons Thurgau ist der Grenzstein zwischen den Kantonen Thurgau, St. Gallen und Zürich. Etwas östlich davon, auf einem Grat, befindet sich mit 991 m ü. M. die höchste Erhebung im Kanton Thurgau.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige politische Gemeinde entstand 1972 aus der Fusion von Au, Dussnang, Fischingen, Oberwangen und Tannegg.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Von den insgesamt 2581 Einwohnern im Jahr 2010 hatten 200 eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Burgruine Tannegg, um 1240 erbaut

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1980 2250
1990 2422
2000 2639
2005 2596
2010 2581

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Kloster Fischingen wurde im Jahr 1138 gegründet. Seine barocke Kirche wurde 1685–1687 neu erbaut.
  • Die Burg Tannegg wurde vermutlich 1240 durch Bischof Heinrich von Tann errichtet. Sie wurde 1407 durch die Appenzeller zerstört. Heute sind lediglich Reste des Turmes zu sehen.
  • Die Kunstsammlung Landstieg in Oberwangen zeigt Werke aus Glas und Keramik der Gegenwart, insbesonderes aus der Studioglasbewegung.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fischingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Höchster Thurgauer Punkt neu vermessen Kanton Thurgau, Amt für Geoinformation, abgerufen am 24. Juli 2012