Fitz Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fitz Hall
Spielerinformationen
Voller Name Fitz Benjamin Hall
Geburtstag 20. Dezember 1980
Geburtsort LondonEngland
Größe 193 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
0
1997–2000
Senrab FC
West Ham United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2001
2001–2002
2002–2003
2003–2004
2004–2006
2006–2007
2008–2012
2010
2012–
FC Barnet
Chesham United
Oldham Athletic
FC Southampton
Crystal Palace
Wigan Athletic
Queens Park Rangers
Newcastle United (Leihe)
FC Watford
0 (0)
21 (2)
43 (4)
11 (0)
75 (3)
25 (0)
85 (3)
7 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2011/12

Fitz Benjamin Hall (* 20. Dezember 1980 in London) ist ein englischer Fußballspieler. Derzeit steht er beim FC Watford unter Vertrag.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Fitz Hall spielte in seiner Jugend zunächst für West Ham United, musste im Alter von 15 Jahren jedoch zusammen mit Paul Konchesky, Bobby Zamora und Jlloyd Samuel den Verein wieder verlassen. Danach ging er zur Jugendabteilung des FC Barnet, konnte sich dort aber ebenfalls nicht durchsetzen. Seine guten Leistungen bei Chesham wurden von seinem dortigen Trainer Bob Dowie an dessen Bruder Iain Dowie weitergeleitet. Dieser wiederum war der damalige Trainer von Oldham Athletic und holte den Abwehrspieler im April 2002 für £30.000 zu seinem Verein. Nach einer guten Saison war Hall einer von vielen Spielern, die den Verein aufgrund der massiven finanziellen Probleme wieder verlassen mussten. Er wurde für £250.000 an den Erstligisten FC Southampton verkauft. Bei den Saints konnte er sich zwar nie durchsetzen, absolvierte aber dennoch die ersten Premier League Spiele seiner Karriere. Im Sommer 2004 holte ihn dann sein ehemaliger Trainer Iain Dowie für £1,5 Millionen zu Crystal Palace, die gerade in die erste Liga aufgestiegen waren. Bereits nach einer Saison folgte jedoch der direkte Wiederabstieg. Hall war dennoch eine große Stütze für den Verein und wurde in der Folgesaison zum Mannschaftskapitän ernannt. Nach einigen schlechten Leistungen wurde ihm das Amt im Januar 2006 jedoch wieder entzogen.

Zur Saison 2006/07 wechselte der Abwehrspieler dann zum Erstligaaufsteiger Wigan Athletic, wo er in den folgenden zwei Jahren jedoch eher sporadisch zum Einsatz kam. In der Winter-Transferperiode der Saison 2007/08 ging Hall zu den Queens Park Rangers, wo anfänglich abermals Iain Dowie sein Trainer war. Im Januar 2010 wurde er bis zum Saisonende an den Ligakonkurrenten Newcastle United ausgeliehen.[1] Nach Ablauf der Leihfrist kehrte der Defensivspieler wieder zu den Queens Park Rangers zurück und konnte dort mit seiner Mannschaft den Gewinn der Football League Championship 2010/11 und den damit verbundenen Aufstieg in die Premier League feiern. In der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg erreichten die Queens Park Rangers den 17. Tabellenplatz und entgingen mit nur einem Punkt Vorsprung vor den Bolton Wanderers nur knapp dem Abstieg. Fitz Hall konnte sich nicht mehr dauerhaft gegen die Konkurrenten Clint Hill, Anton Ferdinand und Nedum Onuoha durchsetzen. Zur Saison 2012/13 wechselte er deshalb zum Zweitligisten FC Watford.

Sonstiges[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fitz Hall's Newcastle United dream fulfilled (www.journallive.co.uk, 30. Januar 2010)