Fjodor Olev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fjodor Olev in Berlin (2011)

Fjodor Olev (* 22. November 1984 in Moskau) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Hörspielsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Fjodor Olev wurde als Sohn des Schauspielers, Regisseurs und Gründers der Theaterakademie Hamburg Pjotr Olev in Moskau geboren. 1989 emigrierte die Familie über Wien nach West-Berlin. 1993 erfolgte dann der Umzug nach Hamburg. Bereits im Kindesalter sammelte Olev erste Erfahrungen als Schauspieler in div. Film- und Fernsehproduktionen. Nach seinem Schulabschluss in Hamburg begann er 2003 sein Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München. Zu dem Zeitpunkt erfolgten erste Theaterengagements unter anderem am Residenztheater München. Nach seinem Vordiplom wechselte Olev 2005 an die UdK, wo er 2007 sein Studium erfolgreich beendete.

Heute lebt Olev in Berlin und Hamburg.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2004: Ballhaus, Metropoltheater München, Regie: Jochen Schölch
  • 2004: Phaedra`s Love, Akademietheater München, Regie: Ulf Gorke
  • 2005: Der Kaufmann von Venedig, Residenz Theater München, Regie: Dieter Dorn
  • 2012/13: Ödipus Klage, Theater unterm Dach, Berlin, Regie: Oleg Myrzak, Rolle: Freud

Hörspiel (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]