Flächentreue Azimutalprojektion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prinzipskizze der Lambertschen Azimutalprojektion

Die flächentreue Azimutalprojektion (auch Lambertsche Azimutalprojektion genannt, nach Johann Heinrich Lambert) ist ein Kartennetzentwurf, in dem die gesamte (Erd-)Kugeloberfläche wiedergegeben werden kann.

Die Kartenabbildung ist weder längen- noch winkeltreu. Das Kartenzentrum wird verzerrungsfrei dargestellt, jedoch nimmt die Verzerrung zum Rand hin so stark zu, dass diese Bereiche sehr unanschaulich werden. Deshalb wird meist nur maximal eine Halbkugeloberfläche mit dieser Abbildung wiedergegeben. Diese ist in den nebenstehenden Grafiken rot umrandet.

Meridiane und Breitenkreise werden – besonders bei der schiefen Projektion erkennbar – zu komplexen Kurven verzerrt. Daher lässt sich diese Kartenabbildung nicht mit Zirkel und Lineal konstruieren.

 Commons: Lambertsche flächentreue Azimutalprojektion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien