Flüchtigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die physikalische Eigenschaft; zu weiteren gleichnamigen Bedeutungen siehe Flüchtigkeit (Begriffsklärung).

Flüchtigkeit (auch Volatilität oder Verdunstungszahl) ist eine dimensionslose relative Kennzahl, die die Verdunstung eines Lösungsmittels beschreibt.

Verdunstungszahl[Bearbeiten]

Per definitionem wird die Flüchtigkeit angegeben als Verhältnis des Dampfdrucks des betrachteten Stoffs zum Dampfdruck des leicht flüchtigen Bezugsstoffs Diethylether (dieser bei 20 °C und 65 ±5 % relativer Luftfeuchtigkeit):

\text{Flüchtigkeit} = \frac{p_\text{betrachtet}}{p_\text{Diethylether}}

In Deutschland wird die Verdunstungszahl (VD) nach DIN 53170 bestimmt. Dabei wird die Zeit, in der ein Stoff komplett verdunstet (Verdunstungszeit = VDZ) mit der Zeit in Relation gesetzt, die Diethylether zum Verdunsten benötigt.

\text{VD} = \frac{VDZ_\text{betrachtet}}{VDZ_\text{Diethylether}}

Eine hohe Verdunstungszahl bedeutet relativ langsames Verdunsten, also eine geringe Flüchtigkeit. Eine kleine Verdunstungszahl bedeutet schnelleres Verdunsten, also eine relativ hohe Flüchtigkeit.

Beispiele für die Verdunstungszahlen von Lösungsmitteln (für Diethylether = 1)
Lösungsmittel Verdunstungszahl[1]
Butyldiglykol > 1200
2-Butoxyethylacetat 250
Butylglykol 163
N-Methylpyrrolidon 095
Wasser 080
Testbenzin 145-200 (K30) 035
Xylol 017
1-Butanol 033
1-Methoxy-2-propanol 028
Butylacetat (Essigsäure-n-butylester) 011
Ethanol 008,3
Methylisobutylketon 007
Aceton 002
Hexan 001,4

Evaporation rate[Bearbeiten]

In den USA wird die evaporation rate (E) über die Zeit und in Bezug auf Butylacetat bestimmt.[1]

\text{Flüchtigkeit} = \frac{t_\text{90 (Butylacetat)}}{t_\text{90 (betrachtet)}}

mit t_\mathrm{90} = Zeit, bis zu der 90 % der Probe verdunstet ist.[2]

Beispiele für die Verdunstungszahlen von Lösungsmitteln (für Butylacetat = 1)
Lösungsmittel Evaporation rate[2]
Methylethylketon 3,8
Aceton 5,6
Hexan 8,3
Ethanol, 95%ig 3,8
Naphtha 1,4
Xylol 1,6
2-Methyl-1-propanol 0,6
Wasser 0,3
Testbenzin 0,1

Einteilung von Lösungsmitteln nach der Flüchtigkeit[Bearbeiten]

Vergleich verschiedener Einteilungen
In Deutschland In den USA
Klassifizierung Verdunstungszahl Klassifizierung evaporation rate
sehr schwer flüchtig > 50 langsame Verdunstung < 0,8
schwerflüchtig 35…50 mittlere Verdunstung 0,8…3,0
mittelflüchtig 10…35 schnelle Verdunstung > 3,0
leichtflüchtig < 10

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Brock, Groteklaes, Mischke: Lehrbuch der Lacktechnologie. Vincentz, Hannover 2000, ISBN 3-87870-569-7, S. 100 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. a b MSDS Glossar: Evaporation Rate. Abgerufen am 3. Oktober 2013.