Flügelmuscheln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flügelmuscheln
Pteria hirundo

Pteria hirundo

Systematik
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Teilklasse: Pteriomorphia
Ordnung: Pterioida
Familie: Flügelmuscheln
Wissenschaftlicher Name
Pteriidae
Gray, 1820

Die Flügelmuscheln (Pteriidae) sind eine Familie der Muscheln und gehören zur Ordnung Pterioida. Vorläuferformen und nahe Verwandte der Familie kennt man schon aus dem Unteren Ordovizium.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Familie der Flügelmuscheln lebt mit vielen Arten und Gattungen in warmen und tropischen Meeren. Mit ihren Byssusfäden heften sie sich an Steinen oder Korallen fest.

Bau[Bearbeiten]

Die Schalen der Flügelmuscheln sind meist mehr oder weniger schiefoval geformt. Das Schloss ist gerade, oft nach hinten verlängert. Im Schloss finden sich 1-2 zahnartige Erhebungen. Die Schalenaußenseite ist meist schuppig, die Innenseite mit Perlmutt überzogen (vgl. Nutzung).

Systematik[Bearbeiten]

3 Gattungen:

Nutzung[Bearbeiten]

Einige Arten der Gattung Pinctada werden zur Perlenzucht verwendet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Amler, Rudolf Fischer, Nicole Rogalla: Muscheln. Haeckel-Bücherei, Band 5. Enke Verlag, Stuttgart 2000, ISBN 3-13-118391-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pteriidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien