Flachrückenschildkröte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flachrückenschildkröte
Flat-tailed Tortoise Pyxis planicanda 2390px.jpg

Flachrückenschildkröte (Pyxis planicauda)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Landschildkröten (Testudinidae)
Gattung: Spinnenschildkröten (Pyxis)
Art: Flachrückenschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Pyxis planicauda
(Grandidier, 1867)

Die Flachrückenschildkröte (Pyxis planicauda) (madagassisch: kapidolo) ist eine kleine Landschildkröte (Testudinidae) aus Madagaskar.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Schildkröte ist auf Madagaskar endemisch und wurde bisher nur an der Westküste im Trockenwald, nördlich von Morondava zwischen Analaiva im Süden und Masoarive im Norden gefunden. Charakteristisch für ihren Lebensraum sind tagsüber hohe Temperaturen und eine starke Abkühlung während der Nacht.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Flachrückenschildkröte wird 17,5 Zentimeter lang. Sie hat einen für Landschildkröten relativ flachen, länglichen Panzer der braun-orange, gelb und schwarz gemustert ist und im blätterbedeckten Waldboden eine gute Tarnung ist. Auch der Schwanz der Schildkröte ist abgeflacht.

Lebensweise[Bearbeiten]

Über die Lebensweise der Flachrückenschildkröte ist wenig bekannt. Die Tiere sind nur während der Regenzeit von Dezember bis Mai aktiv. Während der Trockenzeit ruhen die Schildkröten und verstecken sich im Laub. Flachrückenschildkröten ernähren sich von Früchten, Sämlingen und Blättern. In menschlicher Obhut gehaltene Tiere fraßen mit Vorliebe Pilze und legten pro Jahr drei Nistgruben an, in die sie jeweils ein einziges, relativ großes Ei legen. Es wiegt zwischen 10,5 und 17,5 Gramm. [1]

Gefährdung[Bearbeiten]

Der Bestand der Flachrückenschildkröte wird auf nur wenige tausend Exemplare geschätzt. Er ist durch den Fang zum Zweck der Terrarienhaltung bedroht. In der EU gibt es ein Importverbot für die Flachrückenschildkröte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rogner, S. 89

Literatur[Bearbeiten]

  • Manfred Rogner: Schildkröten – Biologie, Haltung, Vermehrung, Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8001-5440-1
  • M. Pedrono, L.L. Smith: Testudinae, Land Tortoises: in Steven M. Goodman, Jonathan P. Benstead, Harald Schütz: The Natural History of Madagascar, University of Chicago Press, ISBN 0-226-30307-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pyxis planicauda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien