Flagge Omans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Omans
Flag of Oman.svg

Vexillologisches Symbol: Nationalflagge an Land, Handels- und Dienstflagge zur See?
Seitenverhältnis: 1:2
Offiziell angenommen am: Grunddesign: 17. Dezember 1970

Die Flagge Omans besteht in ihrer heutigen Form seit 1995.

Im 18. und 19. Jahrhundert, unter der Herrschaft der Said-Dynastie, war Oman einer der mächtigsten Seefahrerstaaten im arabischen Raum. Wie die Scheichtümer an der Nordküste Omans am Persischen Golf führte auch Oman traditionell eine rein rote Flagge des Scherifen von Mekka ein. Nach Übernahme der Herrschaft durch Sultan Qabus bin Said 1970 und der Umbenennung des Landes von Sultanat Maskat und Oman in Sultanat Oman wurde ein Design-Wettbewerb zur Gestaltung einer neuen Flagge durchgeführt. Sie besteht aus einem vertikalen roten Streifen am Flaggenmast und horizontalen Streifen in weiß, rot und grün. Im vertikalen roten Streifen ist das Staatsemblem bzw. das Emblem der regierenden Dynastie eingefügt. Die neue Flagge Omans wurde am 17. Dezember 1970 offiziell eingeführt, die Breite der Streifen wurde 1985 einander angeglichen und das Seitenverhältnis 2:3 festgelegt. Am 18. Oktober 1995 wurden die Proportionen auf 1:2 geändert und die Breite des roten vertikalen Streifens reduziert. Für die Farben gibt es unterschiedliche Deutungen.

  • Weiß steht für den religiösen Führer, den Imam des Landes bzw. für Frieden und Wohlstand
  • Grün symbolisiert al-Dschabal al-Achdar (das Grüne Gebirge) bzw. die Fruchtbarkeit
  • Der rote Streifen steht für die Hauptstadt Maskat bzw. für den Kampf gegen Invasoren

Weitere und historische Flaggen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • W. Smith, O. Neubecker: Die Zeichen der Menschen und Völker: Unsere Welt in Fahnen und Flaggen.
    Reich Verlag Luzern, 1975, ISBN 3-7243-0115-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flaggen Omans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien