Flagge der Marshallinseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge der Marshallinseln
Flag of the Marshall Islands.svg

Vexillologisches Symbol: Nationalflagge an Land und zur See?
Seitenverhältnis: 10:19
Offiziell angenommen am: 1. Mai 1979

Die Flagge der Marshallinseln wurde gleichzeitig mit der Unabhängigkeit der Inselgruppe am 1. Mai 1979 offiziell eingeführt.

Beschreibung und Bedeutung[Bearbeiten]

Das Seitenverhältnis der Nationalflagge beträgt 10 zu 19.

System Blau Orange Weiß
RGB 0-56-147 221-117-0 255-255-255
Hexadezimalformat #003893 #DD7500 #FFFFFF

Die Farben und der Aufbau haben folgende Bedeutung:

  • Der blaue Hintergrund stellt den Pazifischen Ozean dar.
  • Das weiße Band steht für die Inselkette Ratak („Sonnenaufgang“).
  • Das orange Band symbolisiert die Inselkette Ralik („Sonnenuntergang“).
  • Alternativ können die Farben Weiß und Orange auch Frieden und Mut bedeuten.
  • Die beiden Streifen weiten sich nach oben, was als ein Symbol für steigenden Wohlstand und Lebensfreude auf den Inseln gedeutet wird.
  • Der Stern symbolisiert das christliche Kruzifix. Die 24 Strahlen symbolisieren je einen Verwaltungsbezirk der Marshallinseln. Die vier großen Strahlen stehen für die vier Hauptbezirke Majuro (Hauptstadt), Ebeye, Jaluit und Kwajalein. Die Position des Sterns gibt die Lage der Inselgruppe knapp über dem Äquator wieder.

Geschichte[Bearbeiten]

Historische Flagge? Flagge der Ralik-Inseln (Marschallflagge), 1878–1894

Zwischen 1878 und 1894 führten die Ralik-Inseln eine eigene Flagge, die ihnen durch die deutsche Kolonialmacht überreicht worden war.

Die heutige Nationalflagge wurde von Emlain Kabua entworfen, der Frau des ersten Regierungschef der Marshallinseln. Der Entwurf setzte sich bei einem Wettbewerb gegen etwa 50 andere Beiträge durch.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flaggen der Marshallinseln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien