Flagge von Chicago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge von Chicago

Die Flagge von Chicago besteht aus zwei hellblauen horizontalen Streifen auf einem weißen Feld. Jeder Streifen belegt genau ein Sechstel der gesamten Höhe der Flagge und ist jeweils knapp ein Sechstel vom oberen bzw. unteren Rand entfernt platziert. Zwischen den beiden blauen Streifen sind vier rote sechsstrahlige Sterne in einer horizontalen Reihe angeordnet.

In einer Internet-Abstimmung der North American Vexillological Association (Nordamerikanische Vereinigung für Flaggenkunde) im Jahr 2004 wurde die Flagge Chicagos zur zweitbesten aller US-Städteflaggen nach der Flagge von Washington D. C. gewählt.[1] Die Abstimmenden präferierten einfache, aber unverwechselbar gestaltete Flaggen gegenüber zu komplex gestalteten Flaggen beispielsweise mit Schriftzügen oder dem Stadtsiegel.

Symbolik[Bearbeiten]

Streifen[Bearbeiten]

Die drei weißen Streifen der Flagge repräsentieren von oben nach unten die Nord-, West- und Südseite der Stadt. Der obere blaue Streifen repräsentiert den Lake Michigan und den nördlichen Arm des Chicago River. Der untere blaue Streifen repräsentiert den südlichen Arm des Chicago River und den Great Canal.

Sterne[Bearbeiten]

Die vier roten sechsstrahligen Sterne im zentralen weißen Streifen, von links nach rechts (obwohl dies nicht die Reihenfolge ist, in der sie der Flagge hinzugefügt wurden):

  • Der erste Stern repräsentiert Fort Dearborn. Er wurde der Flagge als letzter Stern 1939 hinzugefügt und den anderen vorangestellt. Seine sechs Strahlen symbolisieren Transport, Arbeit, Handel, Geldwesen, dichte Besiedlung und Heilsamkeit.
  • Der zweite Stern steht für den Großen Brand von Chicago 1871 und war schon auf der ursprünglichen Flagge von 1917. Seine sechs Strahlen symbolisieren die Tugenden der Religion, Bildung, Ästhetik, Gerechtigkeit, Wohltätigkeit und bürgerlichen Stolz.
  • Der vierte Stern repräsentiert die Century of Progress Exposition (1933–1934) und wurde 1933 hinzugefügt. Seine Strahlen stehen für Prahlereien: die drittgrößte Stadt in den Vereinigten Staaten, Chicagos lateinisches Motto (Urbs in horto – Stadt in einem Garten), Chicagos „I Will“-Motto, den Great Central Marketplace, Wonder City und Convention City.

Ein möglicher fünfter Stern wurde bereits mehrmals vorgeschlagen.

Geschichte[Bearbeiten]

1915 ernannte Bürgermeister William Hale Thompson eine Flaggen-Kommission, der unter anderem der impressionistische Maler Lawton S. Parker angehörte. Parker fragte den Dozenten und Dichter Wallace Rice an, Regeln für einen öffentlichen Wettbewerb für das beste Flaggendesign zu entwickeln. Am Ende wählte die Kommission den Entwurf von Wallace Rice selbst. Am 4. April 1917 wurde ihre Empfehlung vom Stadtrat genehmigt.

1933 unter Bürgermeister Edward Joseph Kelly wurde der Flagge zu Ehren der laufenden Weltausstellung noch ein dritter Stern hinzugefügt. 1939 wurde schließlich noch ein vierter Stern hinzugefügt, um des Fort-Dearborn-Massakers (en) zu gedenken. Im Sommer 2007 kam der Vorschlag auf, einen fünften Stern hinzuzufügen, falls die Stadt die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2016 zugesprochen erhalten hätte.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Washington, D.C. Tops American City Flags Survey" Pressemitteilung der North American Vexillological Association vom 2. Oktober 2004
  2. Chicago Flag May Get New Star if Olympics Come“, CBS 2, 22. Juni 2007.

Weblinks[Bearbeiten]