Flanke (Fußball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Unter einer Flanke versteht man im Fußball das Hereingeben eines hohen oder eines vom Boden gegebenen Balles aus dem Bereich einer der beiden Seitenlinien in den gegnerischen Strafraum.

Hierbei wird der Ball mit einer Art Spannschuss (Bereich zwischen Innenseite des Fußes und Fußrücken) getroffen. Durch diese Art, den Ball zu treffen, bekommt der Ball einen Drall, der ihn in seiner Flugbahn beeinflusst (siehe Magnuseffekt). So kann sich der Ball in der Luft zum Tor hin- oder vom Tor wegdrehen. Die Rücklage des Flankengebers und die Schussstärke bedingen die Höhe der Flanke. Durch den vom Schützen mitgegebenen Effet ist es für den Torwart extrem schwierig, die hereingegebene Flanke einzuschätzen.

In Österreich werden flache Querpässe vor das gegnerische Tor als Stanglpass bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]