Flashpoint (The-Rolling-Stones-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flashpoint
Livealbum von The Rolling Stones
Veröffentlichung 8. April 1991
Label Rolling Stones ®; Erstvertrieb: Sony Music
Format CD, LP
Genre Rock
Anzahl der Titel 17
Laufzeit 76:12

Besetzung

Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts, Ron Wood, Bill Wyman

Produktion Chris Kimsey, The Glimmer Twins

Studios

  • Live während der Steel Wheels/Urban Jungle Tour

25. November 1989–27. Juli 1990

  • Hit Factory, London

7.–11. Januar 1991

Chronologie
Steel Wheels
(1989)
Flashpoint Jump Back: The Best of The Rolling Stones
(1993)

Flashpoint ist ein Live-Album der Rolling Stones aus dem Jahr 1991.

Album[Bearbeiten]

Dieses Live-Album wurde während der Steel-Wheels-/Urban-Jungle-Tournee in den Jahren 1989–1990 aufgenommen. Es beinhaltet Ausschnitte aus Konzerten in den USA, England, Japan, Spanien und Italien.

Außerdem sind mit Highwire und Sexdrive zwei neue, in der Hit Factory in London Anfang 1991 entstandene Studioproduktionen enthalten. Im rockigen Highwire, das auch als Single veröffentlicht wurde, geht es anlässlich des Golf-Krieges um internationale Waffengeschäfte; ein weiterer Boykott der BBC war die Folge.

Die Produktion des Albums übernahmen Chris Kimsey und The Glimmer Twins, ein Pseudonym von Jagger/Richards.

Flashpoint erreichte Platz 6 der Charts in den USA und Platz 16 in Großbritannien.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. (Intro) Continental Drift (0:27)
  2. Start Me Up (3:54)
  3. Sad Sad Sad (3:36)
  4. Miss You (5:53)
  5. Rock And A Hard Place (4:51)
  6. Ruby Tuesday (3:37)
  7. You Can’t Always Get What You Want (7:19)
  8. Factory Girl (2:48)
  9. Can’t Be Seen (4:25)
  10. Little Red Rooster (5:12)
  11. Paint It Black (4:12)
  12. Sympathy for the Devil (5:31)
  13. Brown Sugar (4:12)
  14. Jumpin’ Jack Flash (5:00)
  15. Satisfaction (6:09)
  16. Highwire (4:46)
  17. Sex Drive (5:04)

Alle Titel komponiert von Mick Jagger/Keith Richards außer Little Red Rooster, komponiert von Willie Dixon.

Musiker[Bearbeiten]

Weitere Musiker: Matt Clifford (Tasteninstrumente und Waldhorn), Chuck Leavell (Tasteninstrumente), Bobby Keys (Saxophon); The Uptown Horns, The Kick Horns (Bläser); Bernard Fowler, Lisa Fischer, Cindy Mizelle, Tessa Niles und Katie Kissoon (Hintergrundgesang)

Weblinks[Bearbeiten]