Flavien Conne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Flavien Conne Eishockeyspieler
Flavien Conne
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. April 1980
Geburtsort Puidoux, Schweiz
Grösse 177 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #40
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 8. Runde, 250. Position
Los Angeles Kings
Spielerkarriere
bis 1998 HC Servette Genève
1998–2000 Fribourg-Gottéron
2000–2014 HC Lugano

Flavien Conne (* 1. April 1980 in Puidoux) ist ein ehemaliger Schweizer Eishockeyspieler, der insgesamt 14 Jahre lang für den HC Lugano in der Schweizer National League A aktiv war. Zudem lief er über viele Jahre für die Schweizer Eishockeynationalmannschaft auf.

Karriere[Bearbeiten]

Flavien Conne begann seine Karriere beim HC Servette Genève. In der Saison 1996/97 sammelte er seine ersten Erfahrungen im Profi-Eishockey, als der Flügelspieler in 35 Partien der Nationalliga B auflief und 19 Scorerpunkte sammelte. In der folgenden Spielzeit gelang es ihm, seine Trefferquote zu steigern und in 40 Spielen 29 Punkte zu erzielen. Daraufhin nahm ihn der Erstligist HC Ambrì-Piotta unter Vertrag, bei dem er noch während derselben Spielzeit sein Debüt in der höchsten Schweizer Liga gab. Zwischen 1998 und 2000 ging er für Fribourg-Gottéron aufs Eis. Conne qualifizierte sich mit dem Verein zwei Mal für die Play-offs und unterlag jeweils in der ersten Runde gegen den HC Lugano. Er wurde beim NHL Entry Draft 2000 von den Los Angeles Kings in der achten Runde an insgesamt 250. Position ausgewählt, jedoch nie von den Kings unter Vertrag genommen. Anschliessend wechselte er zum HC Lugano. Bereits in seiner ersten Saison wurde er ein fester Bestandteil des Teams und zählte auch in den Folgejahren zu den Stammkräften bei den Tessinern. Dabei zählte er zur Mannschaft, die 2003 und 2006 die Schweizer Meisterschaft gewann. Auf europäischer Ebene erreichte er mit Lugano 2003 und 2004 jeweils den dritten Rang beim IIHF Continental Cup.

Im Juni 2014 beendete er seine Karriere, nachdem seine Saison 2013/14 von einer Vielzahl von Verletzungen geprägt gewesen war. Für den HC Lugano erzielte er in insgesamt 589 Spielen 95 Tore und 151 Assists.[1]

Der rechte Außenstürmer nahm mit der Schweizer Eishockeynationalmannschaft an diversen Turnieren teil. Als beste Resultate belegte er bei der Weltmeisterschaft 2000 und den Olympischen Winterspielen 2006 mit der Schweizer Auswahl jeweils den sechsten Rang.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1996–97 HC Servette Genève NLB 30 9 8 17 8 5 1 1 2 4
1997–98 HC Servette Genève Elite Jr. A 9 11 6 17 12
HC Servette Genève NLB 37 15 12 27 57 3 0 2 2 2
HC Ambrì-Piotta NLA 1 0 0 0 0
1998–99 Fribourg-Gottéron NLA 37 14 14 28 59
1999–00 Fribourg-Gottéron NLA 44 19 22 41 38 4 0 1 1 0
2000–01 HC Lugano NLA 42 9 14 23 40 15 2 6 8 37
2001–02 HC Lugano NLA 40 12 13 25 20
2002–03 HC Lugano NLA 42 15 21 36 32
2003–04 HC Lugano NLA 32 11 13 24 18 16 8 4 12 12
2004–05 HC Lugano NLA 21 2 5 7 18 5 1 1 2 4
2005–06 HC Lugano NLA 43 4 9 13 52 5 0 0 0 6
2006–07 HC Lugano NLA 9 0 1 1 6 4 0 0 0 4
2007–08 HC Lugano NLA 50 5 9 14 32
2008–09 HC Lugano NLA 33 2 6 8 38 7 2 0 2 4
2009–10 HC Lugano NLA 28 4 6 10 16 4 0 1 1 2
2010–11 HC Lugano NLA 46 4 11 15 32
2011–12 HC Lugano NLA 45 6 9 15 24
2012–13 HC Lugano NLA 48 2 6 8 20 7 1 0 1 2
NLB gesamt 67 24 30 54 65 8 1 3 4 6
NLA gesamt 561 109 159 268 445 67 14 13 27 71

International[Bearbeiten]

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt +/– SM
1997 Schweiz U18-EM 6 2 1 3 –2 0
1998 Schweiz U18-EM 6 2 2 4 –2 10
1998 Schweiz U20-WM 7 0 1 1 +2 0
1999 Schweiz U20-WM 4 1 2 3 –4 2
2000 Schweiz U20-WM 7 4 3 7 ±0 10
2000 Schweiz WM 7 1 0 1 –1 6
2001 Schweiz WM 6 2 0 2 +1 4
2002 Schweiz Olympia 1 0 0 0 ±0 0
2002 Schweiz WM 6 0 0 0 –2 4
2003 Schweiz WM 7 1 0 1 –2 6
2005 Schweiz Oly-Q 3 0 3 3 +2 2
2005 Schweiz WM 7 0 0 0 –1 0
2006 Schweiz Olympia 6 1 0 1 –3 6
Junioren gesamt 30 9 9 18 –6 12
Herren gesamt 43 5 3 8 –6 28

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sportalsports.com, Luganos Flavien Conne hat seinen Rücktritt vom Profi-Eishockey bekannt gegeben.