Flavobacterium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flavobacterium
Systematik
Domäne: Bakterien (Bacteria)
Abteilung: Bacteroidetes
Klasse: Flavobacteriia
Ordnung: Flavobacteriales
Familie: Flavobacteriaceae
Gattung: Flavobacterium
Wissenschaftlicher Name
Flavobacterium
Bergey et al. (1923)
Kiemeninfektion beim Königslachs durch Flavobacterium columnare

Die Bakterien-Gattung Flavobacterium (von lat. flavus = gelb) umfasst gramnegative, aerob-mikroaerophile Stäbchen von 4 - 8 μm Länge. Sie enthält einige fischpathogene Arten, die früher den Gattungen Cytophaga und Flexibacter zugerechnet wurden. Die Kolonien sind gelb bis rotorange pigmentiert, daher der Name.

Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass viele Arten der Gattung Flavobacterium einen hohen bis überwiegenden Anteil an verzweigten Fettsäureketten in ihren Membranlipiden aufweisen.[1]

Ihr Indol-Test ist normalerweise positiv

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Medizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre von Rolle/Mayr, Enke Verlag Stuttgart (2007)
  • M J Pickett: Methods for identification of flavobacteria. In: J Clin Microbiol. 1989 October; 27(10): 2309–2315. PMC 267015 (freier Volltext)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. T. Kaneda: Iso- and anteiso-fatty acids in bacteria: biosynthesis, function, and taxonomic significance. In: Microbiol. Rev. 55(2); June 1991: S. 288-302 PMID 1886522 (freier Volltextzugang)