Flight of Fear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flight of Fear
Eingang zur Bahn in Kings Island

Eingang zur Bahn in Kings Island

Daten
Typ Stahl – sitzend
Modell LIM Coaster
Kategorie Dunkelachterbahn
Antriebsart LIM
Hersteller Premier Rides
Designer Ingenieurbüro Stengel GmbH
Eröffnung 1996
Länge 825 m
Höhe 23 m
max. Geschwindigkeit 87 km/h
Kapazität 2000 Personen pro Stunde
g-Kraft max. 4,5 g
Inversionen 4
Elemente Cobra-Roll,
Sidewinder,
Korkenzieher
Themenbereich Kings Island: Coney Mall,
Kings Dominion: Congo

Flight of Fear ist der Name zweier Dunkelachterbahnen in den US-amerikanischen Freizeitparks Kings Island (Kings Mills, Ohio) und Kings Dominion (Doswell, Virginia). Beide wurden 1996 als Outer Limits: Flight of Fear eröffnet und waren nach der Fernsehserie Outer Limits – Die unbekannte Dimension thematisiert. Als die Lizenzen ausliefen, wurden sie 2001 in Flight of Fear umbenannt und entsprechend umthematisiert.

Eingang zur Bahn in Kings Dominion

Die Züge der beiden Bahnen werden aus der Station heraus mittels Linearmotoren auf 87 km/h beschleunigt. Auf der 825 m langen Strecke, die eine Höhe von 23 m erreicht, wurden vier Inversionen verbaut: eine Cobra-Roll, einen Sidewinder und einen Korkenzieher.

Züge[Bearbeiten]

Die Züge der beiden Bahnen waren ursprünglich mit Schulterbügeln ausgestattet. Zur 2001er Saison wurden diese durch Schoßbügel ersetzt. Bei der Anlage in Kings Dominion operieren heute drei Züge mit jeweils fünf Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (zwei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen. Die Fahrgäste müssen mindestens 1,37 m groß sein, um mitfahren zu dürfen.

Weblinks[Bearbeiten]