Floß (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Floß
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 14192
Lage Landkreis Neustadt an der Waldnaab
Flusssystem Donau
Abfluss über Waldnaab → Naab → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Zusammenfluss von Gaisbach und Mühlbächl in Flossenbürg-Altenhammer
49° 43′ 53″ N, 12° 19′ 29″ O49.73138888888912.324722222222520
Quellhöhe ca. 520 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Neustadt an der Waldnaab in die Waldnaab49.72512.166527777778398.4Koordinaten: 49° 43′ 30″ N, 12° 10′ 0″ O
49° 43′ 30″ N, 12° 10′ 0″ O49.72512.166527777778398.4
Mündungshöhe 398,4 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 121,6 m
Linke Nebenflüsse Girnitz
Kleinstädte Neustadt an der Waldnaab
Gemeinden Flossenbürg, Floß, StörnsteinVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Floß ist ein linker Nebenfluss der Waldnaab im Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Flussverlauf[Bearbeiten]

Sie entsteht in Flossenbürg-Altenhammer durch den Zusammenfluss von Gaisbach (im Oberlauf Rumpelbach genannt, entspringt bei Bärnau-Silberhütte auf ca. 820 m, 49° 45′ 34″ N, 12° 23′ 20″ O49.75930555555612.388888888889) und Mühlbächl.

Im weiteren Verlauf durchfließt sie die Marktgemeinde Floß in hauptsächlich westlicher Richtung, nimmt bei Störnstein von links die Girnitz auf und mündet bei Neustadt an der Waldnaab in die Waldnaab.

In Neustadt befindet sich am Flusskilometer 1,3 – auf der Höhe des Triebwerks der Firma Nachtmann Bleikristallwerke – eine 1996 eingerichtete Fischwanderhilfe. Die Gewässerqualität entspricht der Güteklasse II.

Quellbäche[Bearbeiten]

  • Gaisbach
  • Mühlbächl

Zuflüsse[Bearbeiten]

  • Burgerbach (links)
  • Gösener Bach (rechts)
  • Hardtbach (links)
  • Schwarzenbach (rechts)
  • Zullberggraben (links)
  • Girnitz (links)