Florenc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florenc
Florenc führt kein Wappen
Florenc (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Hlavní město Praha
Gemeinde: Praha
Geographische Lage: 50° 5′ N, 14° 26′ O50.09138888888914.44Koordinaten: 50° 5′ 29″ N, 14° 26′ 24″ O
Einwohner:

Florenc ist ein Ort in Prag (Tschechien), an der Grenze zwischen Neustadt (Nové Město) und Karlín, unweit der Moldau.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der industriellen Revolution, als die ersten Fabriken in Karlín entstanden, fuhren die Arbeiter aus der Neustadt und der Altstadt über Florenc zur Arbeit. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde in Pankrác die erste Straßenbahn in Betrieb genommen. Große Bedeutung für das Stadtviertel hatte auch die Eisenbahn – bis Ende des 20. Jahrhunderts war Florenc über den Bahnhof Denis an das Eisenbahnnetz angeschlossen, andere Eisenbahnlinien führten nach Nordböhmen. 1974 wurde Florenc an die Metro angeschlossen. 1976 ging die Nordsüdliche Stadtautobahn (Severojižní magistrála) einschließlich einer Brücke über dem Stadtviertel in Betrieb. Beim Jahrhunderthochwasser 2002 kam es zur Überschwemmung des gesamten Stadtviertels einschließlich der U-Bahn.

Heute ist Florenc ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt sowohl für den privaten wie auch öffentlichen Nahverkehr. In Florenc befindet sich der Prager Bus-Hauptbahnhof.

Film[Bearbeiten]

Nach dem Stadtviertel wurde auch der tschechoslovakische Film Florenc 13:30 (1957, Regie: Josef Mach) benannt.

Bedeutende Bauten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Florenc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien