Florennes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florennes
Coats of arms of None.svg Flag of Florennes.svg
Florennes (Namur)
Florennes
Florennes
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Namur
Bezirk Philippeville
Koordinaten 50° 15′ N, 4° 36′ O50.2508333333334.6036111111111Koordinaten: 50° 15′ N, 4° 36′ O
Fläche 133,55 km²
Einwohner (Stand) 11.181 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km²
Postleitzahl 5620, 5621
Vorwahl 071
Bürgermeister Stéphane Lasseaux (CDH)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Administration Communale
Place de l'Hôtel de Ville, 1
5620 Florennes
Webseite www.communedeflorennes.be

lwlblelslh

Florennes ist eine Gemeinde in der Provinz Namur im wallonischen Teil Belgiens.

Sie besteht aus den Ortsteilen Florennes, Corenne, Flavion, Hanzinelle, Hanzinne, Hemptinne, Morialmé, Morville, Rosée, Saint-Aubin und Thy-le-Bauduin.

Überregional bekannt wurde die Gemeinde durch die Stationierung US-amerikanischer Cruise Missiles Mitte der 1980er Jahre als Folge des NATO-Doppelbeschlusses auf dem örtlichen Militärflugplatz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Personen, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Florennes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Schloss der Herzöge von Beaufort-Spontin