Florentius von Worcester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Florentius von Worcester auch Florentius Wigorniensis (* vor 1100; † 7. Juli 1118) war ein englischer Benediktinermönch und Chronist.

Früher wurde ihm die Erstellung des Anfangs des von Johannes von Worcester erstellten Chronicon ex chronicis zugeschrieben. Florentius reicherte Marianus Scotus Arbeit an der Angelsächsischen Chronik um weitere Details an, diese Arbeit ist heute allerdings verloren. Johannes könnte allerdings von Florentius gesammelte Materialien benutzt haben.

Über sein Leben ist nichts bekannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl Schnith: Florentius von Worcester. In: Lexikon des Mittelalters IV, Sp. 553-554
  • Max Manitius: Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters. Dritter Teil (Band) unter Paul Lehmanns Mitwirkung: Vom Ausbruch des Kirchenstreits bis zum Ende des zwölften Jahrhunderts. München 1931, S. 458-461 ( HdAW 9.2.3)

Weblinks[Bearbeiten]