Floressee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Floresssee

Die Floressee (indones. Laut Flores) erstreckt sich über etwa 240.000 km² als Teil des Australasiatischen Mittelmeeres im Südpazifik.

Die Floressee grenzt an die Javasee und die Balisee im Westen, die Bandasee im Osten, die Sawusee im Süden, die Makassarstraße im Nordwesten und den Indischen Ozean im Südwesten.

An die Floressee grenzen außerdem die Kleinen Sundainseln mit der namensgebenden Insel Flores und Celebes (Sulawesi). Laut Definition der International Hydrographic Organization verläuft die Grenze zur Bandasee entlang der Inselkette, zu der u. a. die Insel Selayar gehört, vom nördlichsten Punkt Flores’ (ganz im Osten der Insel gelegen) bis zur Südostspitze der süd(west)lichen Halbinsel Sulawesis – sodass der Golf von Bone, der die beiden südlichen Halbinseln Sulawesis trennt, zur Bandasee gehört.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Limits of Oceans and Seas, 3rd edition (PDF; 970 kB) International Hydrographic Organization. 1953. Abgerufen am 7. Februar 2010.

-7119.66666666667Koordinaten: 7° 0′ S, 119° 40′ O