Florida Seals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florida Seals
Gründung 2002
Auflösung 2007
Geschichte Orlando Seals
2002–2005
Florida Seals
2005–2007
Stadion TD Waterhouse Centre (2002–2005)
Silver Spurs Arena (2005–2007)
Standort Orlando, Florida (2002–2005)
Kissimmee, Florida (2005–2007)
Teamfarben blau, weiß, schwarz, rot, grau
Liga Atlantic Coast Hockey League (2002–2003)
World Hockey Association 2 (2003–2004)
Southern Professional Hockey League (2005–2007)
Besitzer Orlando Professional Hockey, Inc.

Die Florida Seals waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Orlando, Florida (ab 2005 Kissimmee, Florida). Das Team war von 2002 bis 2007 in diversen Profiligen aktiv.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Mannschaft wurde 2002 unter dem Namen Orlando Seals als Franchise der Atlantic Coast Hockey League gegründet. In dieser belegten sie in ihrer Premierenspielzeit den ersten Platz nach der regulären Saison, wofür sie den Commissioner’s Cup erhielten und in den Playoffs als Meister mit dem President’s Cup ausgezeichnet wurden. Als die Liga nach nur einem Jahr wieder aufgelöst worden war, schloss sich das Team der World Hockey Association 2 an. Auch diese Liga war nur ein Jahr lang aktiv, so dass sich die Seals dem Nachfolgewettbewerb Southern Professional Hockey League anschlossen. Nach Unstimmigkeiten mit dem Arena-Management des TD Waterhouse Centre mussten die Seals die Saison 2004/05 aussetzen und wechselten anschließend in die Silver Spurs Arena. Zudem änderte man den Teamnamen aufgrund des veränderten Stadionortes in Florida Seals.

In der SPHL erreichten die Florida Seals auf Anhieb das Finale, unterlagen dort jedoch den Knoxville Ice Bears. Aufgrund finanzieller Probleme wurde das Franchise Anfang Januar 2007 aus dem Spielbetrieb zurückgezogen und von der Ligaleitung ausgeschlossen.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
2002/03 59 43 14 2 84 235 158 1., ACHL President’s Cup
2003/04 57 27 25 2 3 59 198 197 4., WHA2 nicht qualifiziert
2005/06 56 32 17 6 1 71 211 174 3., SPHL Niederlage im Finale
2006/07 26 11 14 1 23 110 105 8., SPHL nicht qualifiziert

Team-Rekorde (SPHL)[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 82 KanadaKanada Craig Geerlinks, KanadaKanada Billy Rochefort, KanadaKanada Steve Zoryk
Tore: 48 KanadaKanada Justin Keller
Assists: 50 KanadaKanada David Deeves
Punkte: 96 KanadaKanada Justin Keller
Strafminuten: 341 KanadaKanada Andrew Katzberg

Bekannte Spieler und Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]