Flughafen Atarot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Jerusalem Atarot
שדה התעופה עטרות
Jerusalem-airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code OJJR / LLJR
IATA-Code JRS
Koordinaten
31° 51′ 53″ N, 35° 13′ 9″ O31.86472222222235.219166666667757Koordinaten: 31° 51′ 53″ N, 35° 13′ 9″ O
757 m ü. MSL


Start- und Landebahn
12/30 1965 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Atarot (auch Flughafen Kalandia genannt) bediente bis 2001 die Stadt Jerusalem. Er liegt nördlich der Stadt auf dem Weg nach Ramallah und ist ein Teil des von Israel annektierten Ostens der Stadt.

Vor Errichtung des Flughafens Ben Gurion in Lod war der von den Briten erbaute Flughafen der einzige Palästinas. Unter den Jordaniern 1948 bis 1967 war er der Flughafen für Ostjerusalem, mit der Übernahme durch die Israelis wurde er zum reinen Inlandsflughafen. Der Flughafen hat bis zur zweiten Intifada Inlandsflüge nach Eilat und Haifa bedient. Bei Streiks am Flughafen Tel Aviv wurden auch andere Flugzeuge hierher umgeleitet. Mit Beginn der zweiten Intifada musste er geschlossen werden, weil er von palästinensischem Siedlungsgebieten umgeben ist. Es bestand die Angst, dass israelische Zivilflugzeuge von diesen Dörfern aus beschossen werden könnten. Zudem ist die Landebahn in Reichweite von Steinwürfen.

Bis heute ist der Flughafen verwaist und dessen Zukunft ungewiss. Die Palästinenser beanspruchen den Flughafen als das zukünftige Tor zur Welt für das von ihnen beanspruchte Ostjerusalem. Der Flughafen wird manchmal mit zwei unterschiedlichen ICAO-Codes identifiziert, wobei LL für einen Flughafen in Israel und OJ für einen Flughafen in Jordanien steht.

Gleich südlich des Flughafens erstreckt sich das große Industriegebiet Atarot. Im Norden riegelt der israelische Sicherheitszaun das Gelände gen Ramallah ab. Im Osten befindet sich das große palästinensische Flüchtlingslager Kalandia.