Flughafen Boa Vista Rabil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeroporto da Boa Vista
(Aeroporto Internacional Aristides Pereira)
Rabil Airoprt, Boa Vista, Cape Verde.jpg
Kenndaten
ICAO-Code GVBA
IATA-Code BVC
Koordinaten
16° 8′ 0″ N, 22° 53′ 0″ W16.133333333333-22.88333333333319Koordinaten: 16° 8′ 0″ N, 22° 53′ 0″ W
19 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km westlich von Rabil, Kap VerdeKap Verde Kap Verde
Straße asphaltiert
Bahn nicht vorhanden
Basisdaten
Eröffnung 31. Oktober 2007
Betreiber Aeroportos Seguranca Aera (ASA S.A.)
Terminals 1
Passagiere 364.900 (2011)[1]
Start- und Lande-Bahn
03/21 2100 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i8 i10 i12

i14

Der Flughafen Boa Vista (IATA-Code: BVC, ICAO-Code: GVBA, portugiesisch Aeroporto da Boavista, oder Aeroporto Internacional Aristides Pereira) ist der dritte internationale Flughafen der Kapverden und der einzige auf der Insel Boa Vista auf den Kapverden. Der Name des Flughafens war ursprünglich als Flughafen Rabil bekannt, erhielt jedoch im November 2011 den neuen Namen nach Aristides Pereira, dem ersten Präsidenten der Kapverden. Er sollte nicht mit dem Internationalen Flughafen Boavista in Brasiliens Bundesstaat Roraima verwechselt werden. Der nächste Ort Rabil liegt nur einen Kilometer östlich davon entfernt. Die Inselhauptstadt Sal Rei mit 2200 Einwohnern und den langen Stränden ist ca. 5 Kilometer entfernt.

Die Start- und Landepiste auf Boa Vista

Die als „Perle“ der Kapverden genannte Wüsteninsel wird seit einiger Zeit als Touristenziel aufgebaut. Namhafte europäische Investoren haben in den letzten Jahren luxuriöse Ferienwohnungen und Hotels im maurischen Stil errichtet.[2] Die schönsten und längsten Strände der Kapverden befinden sich hier.[3] Deshalb hat die Regierung des Archipels in Zusammenarbeit mit der IATA, die bei der Planung und Organisation technische Unterstützung beisteuerte, den Flughafen gebaut und im Oktober 2007 eröffnet. Er wird gegenwärtig zum Teil saisonal von folgenden Fluggesellschaften mehrmals wöchentlich angeflogen.

Das sind: TACV, ArkeFly, Condor, Hamburg International, Thomas Cook Belgium Airlines, Jetairfly, Halcyonair, Neos, SATA International, White Airways, Thomson Airways, TUIfly, TUIfly Nordic, Transavia France.[4] Insgesamt zehn Flughäfen werden von Boa Vista Rabil auf direktem Weg angeflogen.

Seit den 1990ern hat sich die seit der Unabhängigkeit Kap Verdes unter der Trockenheit leidende und dahinsiechende Insel zu einer kleinen Tourismusattraktion gewandelt. Vorwiegend west- und südeuropäische Gäste und Investoren beleben die Szene. Für Surfer und Segler ist Boa Vista eines der sichersten Starkwindreviere.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://asemana.publ.cv/spip.php?article72632&ak=1
  2. http://www.riu.com/de/Paises/kapverdische-inseln/boa-vista/clubhotel-riu-touareg/index.jsp
  3. http://www.kapverdischeinseln.com/inseln/boa_vista.php
  4. Aeroporto de Boa Vista, Rabil (BVC) europelowcost.pt, aufgerufen 16. September 2012 (pt)

Weblinks[Bearbeiten]